Sie sind hier:
Interview

CDU-Politiker zu Afghanistan - Röttgen: "Es wird zu Bürgerkrieg kommen"

Datum:

Der Abzug sei eine einseitig getroffene Fehlentscheidung der USA, so CDU-Politiker Röttgen. Die Europäer seien ohnmächtig mit dabei. Er sieht das Land auf Bürgerkrieg zusteuern.

"Mit dem überstürzten Abzug der USA war klar, dass die Taliban vormarschieren würden", so CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen. Die Geschwindigkeit sei allerdings überraschend.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Dass die Taliban die Macht an sich reißen würden, sei klar gewesen, so der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, Norbert Röttgen, nur die Geschwindigkeit hätte man so nicht erwartet. Im ZDF-Mittagsmagazin äußert sich der CDU-Politiker zur Rolle Deutschlands und was dem Land nun droht. Sehen Sie das ganze Interview oben im Video und lesen Sie hier zentrale Ausschnitte daraus.

Was sagt Röttgen zu …

… der rasanten Eroberung Afghanistans durch die Taliban?

Für Röttgen ist es nicht überraschend, dass die Taliban Afghanistan wieder an sich reißen wollen, aber in welcher Schnelligkeit: "Dass die Entwicklung so kommt, war klar. Die Geschwindigkeit ist überraschend."

Um sie zu stoppen ist nach Röttgens Einschätzung zu wenig getan worden: "Mit dem überstürzten Abzug der USA aus innenpolitischen Gründen (...), war klar, dass die Taliban vormarschieren würden. Und wenn man das militärisch nicht stoppt, war auch klar, dass das ein Siegeszug werden würde."

Taschkent in Usbekistan soll das Drehkreuz für die Evakuierungen aus Kabul sein. Die Bundeswehr hat dafür mehrere A400M-Transporter losgeschickt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

… der Rolle Europas, Chinas und Russlands?

Deutschland sei von den USA nicht gefragt worden. Die Rolle der europäischen Staaten formuliert Röttgen in wenigen Worten:

Die Europäer sind ohnmächtig mit dabei.
Norbert Röttgen (CDU), Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses

Die Taliban seien jetzt da, würden nun versuchen, ihre Herrschaft zu etablieren. "Es wird zu Bürgerkrieg kommen", so der CDU-Politiker. Auffällig ist das Verhalten Chinas und Russlands, vor allem im Vergleich zur westlichen Welt: "Die russische Botschaft muss nicht evakuiert werden. Die chinesischen Diplomaten fühlen sich sicher. Das Vakuum, das hier erzeugt wird durch den Westen, wird gefüllt werden von den autoritären Diktaturen."

… zu außenpolitischen weiteren Schritten?

Laut Röttgen war das Land am Ende des Einsatzes in einer "sehr stabilen positiven Entwicklung". "Wir haben uns dessen beraubt, ohne Not." Und weiter:  

Jetzt sind wir erst mal draußen und haben das Land und die Menschen im Stich gelassen.
Norbert Röttgen (CDU), Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses

Wie man daran anknüpft, sei eine "große, schwierige Frage mit der selbst beschädigten Glaubwürdigkeit noch im Gepäck".

Am Flughafen in Kabul versuchen Bürger verzweifelt, zu fliehen und sich an Bord eines Flugzeuges zu retten. Mindestens fünf Menschen sind dabei ums Leben gekommen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

… zum Umgang mit Ortskräften?

Dass man afghanischen Ortskräfte schnell helfen und sie in Sicherheit bringen muss, unterstützt Röttgen: "Dass wir für alle diejenigen, die uns geholfen haben und damit ihr Leben riskiert haben, dass wir eine Verantwortung haben, dass wir sie schnell und sicher nach Deutschland und zwar großzügig bringen müssen, das ist ein Gebot des Anstands, unsere Verantwortung und übrigens auch der Klugheit."

Schließlich sei man auch in Zukunft darauf angewiesen, mit Ortskräften zusammenzuarbeiten.

… zu Flüchtlingen aus Afghanistan?

Für den CDU-Politiker ist es wichtig, die Menschen aus Afghanistan "heimatnah" zu versorgen: "Es sind alles Menschen, die nicht fliehen wollen. Die haben Afghanistan als ihre Heimat." Nachbarländer wie Iran und Pakistan machen diese Herausforderung nicht einfach: "Es gibt schwierige Nachbarn, und ich glaube, wir müssen versuchen, jetzt durch internationale Kooperation den Menschen ortsnah schnell zu helfen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.