Sie sind hier:

SPD-Außenpolitiker : Roth: Ukraine kann diesen Krieg gewinnen

Datum:

Politiker von SPD und CDU halten einen militärischen Sieg der Ukraine gegen Russland für möglich. Der Westen müsste helfen, Putin zu stoppen, sagt SPD-Außenpolitiker Roth im ZDF.

Putin werde mit aller Brutalität zuschlagen und die Infrastruktur in der Ukraine systematisch zerstören, so Michael Roth (SPD), Vorsitzender Auswärtiger Ausschuss.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Politiker von SPD und CDU halten einen militärischen Sieg der Ukraine gegen Russland für möglich. "Es geht nicht darum, dass die Ukraine möglicherweise nicht verliert, sondern sie kann sogar diesen Krieg gewinnen", sagt der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Michael Roth (SPD), im ZDF-Morgenmagazin. Russlands brutale Angriffe seien ein "Akt der Verzweiflung".

Ähnlich äußert sich der CDU-Verteidigungsexperte Roderich Kiesewetter. "Die Ukraine darf den Krieg nicht verlieren. Wenn alles gutgeht, kann sie diesen Krieg sogar gewinnen", sagt er im Deutschlandfunk.

Ein von der EU geplantes sechstes Sanktionspaket sieht ein Ölembargo gegen Russland vor. Das soll in sechs Monaten gelten, mit Sonderregeln für die Slowakei und Ungarn. Allerdings haben gerade Länder wie Ungarn Vorbehalte angemeldet.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Russland kann Öl-Einkäufe aus der EU nicht schnell ersetzen

Das geplante Öl-Embargo der EU wird Russland nach Ansicht Roths hart treffen.

Wir werden die Energiebeziehungen zu Russland ein für allemal kappen.
Michael Roth (SPD), Bundestagsabgeordneter

Die russischen Staatskassen würden vor allem mit Einnahmen aus den Öl-Lieferungen gefüllt "und da sollten wir jetzt schnellstmöglich ein klares Stoppschild aufstellen".

Es könne zwar nicht angehen, dass Russland durch den Öl-Importstopp mehr einnehme, wenn die Preise stiegen. Aber so schnell könne das Land keine neuen Abnehmer für russisches Öl finden, weil dafür neue Pipelines und Schiffe nötig wären, sagt der SPD-Politiker. Es müsse darum gehen, eine internationale Allianz zu schließen, die auf russische Energielieferungen verzichtet.

EU plant Öl-Embargo mit sechsmonatiger Frist

Die EU-Kommission hatte am Mittwoch vorgeschlagen, russische Rohöl-Lieferungen innerhalb von sechs Monaten sowie raffinierte Erzeugnisse bis Ende des Jahres auslaufen zu lassen. Allerdings ist das Vorhaben vor allem in einigen osteuropäischen Ländern, die stark von russischem Öl abhängig sind, umstritten. Die Bundesregierung hatte nach anfänglichem Zögern ihre Zustimmung zu einem Öl-Embargo der EU signalisiert.

Die EU müsse sich bemühen, es für Länder weltweit möglichst attraktiv zu machen, auf russische Energielieferungen zu verzichten. Das könnte Wladimir Putin schaden.

Montage: Wladimir Putin und Wolodymyr Selenskyj vor einem Blick auf das zerstörte Mariupol

Nachrichten | In eigener Sache - Bleiben Sie auf Stand mit dem ZDFheute Update 

Das Aktuellste zum Krieg in der Ukraine und weitere Nachrichten kompakt zusammengefasst als Newsletter - morgens und abends.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

zerstörte Häuser in Folge des Krieges in der Ukraine.

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Odessa, 16.05.2022: Ein Mann steht im Trümmerhaufen eines zerstörten Hauses.

Nachrichten | heute journal update - Vormarsch der Russen gestoppt? 

Ukrainische Truppen melden stellenweise erfolgreiche Gegenangriffe: Nach dem Rückzug der Russen in der Gegend von Charkiw, ist ein ukrainisches Bataillon an die russische Grenze vorgestoßen.

16.05.2022
von Ralph Paniczek
Videolänge
Dara Hassanzadeh ist in Mykolajiw in der Ukraine unterwegs

Nachrichten | heute journal - Ukraine-Front: Artillerie und Zerstörung 

Die Region Mykolajiw im Südwesten der Ukraine ist Schauplatz heftiger Auseinandersetzungen. Etliche Dörfer befinden sich seit Tagen unter russischen Beschuss. Trotz der Rakteneinschlägen, beschließen …

16.05.2022
von Dara Hassanzadeh
Videolänge
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.