Sie sind hier:

Eindrücke aus Kiew : "Die Lage in der Ukraine ist bedrückend"

Datum:

Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine spitzt sich zu. Die Lage ist ernst. Wie ein Deutscher den Konflikt in Kiew erlebt, und welche Sorgen er sich derzeit macht.

Tim Ukraine
Tim Leto Tewes ist mit seiner Freundin 2020 in die Ukraine ausgewandet - seither lebt er in Kiew.
Quelle: Tim Ukraine

Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine schwillt weiter an. Doch wie geht es eigentlich den Menschen vor Ort? Tim Leto Tewes (30) lebt in Kiew. ZDFheute erzählt er von Notfallplänen, seine Sorgen und die Stimmung in der ukrainischen Hauptstadt:

"Es wirkt surreal: Es ist 2022 und ich sitze im Zentrum von Kiew und mache Notfallpläne für den Kriegsfall. Seit über einem Jahr wohne ich hier mit meiner Freundin - wir sind in die Ukraine ausgewandert. Ein Abenteuer hatten wir uns zwar gewünscht, aber ganz bestimmt nicht so eines.

Die Lage in den letzten Wochen hier in der Ukraine ist bedrückend.

Zur Sicherheit sind wir vor kurzem ein paar Tage in den Westen gefahren - wir dachten, es könnte jeden Moment zum Krieg kommen. Es blieb zum Glück ruhig. Meine Freundin ging nach Berlin - ich zurück nach Kiew. Am Samstag hat die deutsche Botschaft dann allen Deutschen empfohlen, die Ukraine zu verlassen. Meldungen wie diese bringen einen zum Nachdenken - auch, weil die deutsche Regierung meinem Empfinden nach, bisher sehr vorsichtig agiert hat. Zeitgleich bekomme ich immer mehr Nachrichten aufs Handy.

Meine Mutter macht sich große Sorgen -  und ich habe mit jedem Tag weniger Argumente, warum sie die nicht haben sollte.
Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.

Nachrichten | Thema - Krieg in der Ukraine 

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Es gibt westliche Sanktionen gegen Russland und in der Nato abgestimmte Waffenlieferungen an die Ukraine. Alle Nachri...

Nur was soll ich tun? Ein deutscher Freund hat empfohlen, vorsichtshalber Bargeld abzuheben und Wasser auf Vorrat zu kaufen. Ich buche mir stattdessen ab Mittwoch eine Ferienwohnung. Die liegt 250 Kilometer südwestlich von Kiew. Warum am Mittwoch? Einen Tag vorher fliegt Olaf Scholz nach Moskau.

Ich erhoffe mir zumindest einen Tag Puffer, sollten die Verhandlungen zu nichts führen und sich Russland für eine Invasion entscheiden.

So erlebt Tim die Stimmung in Kiew

Aber auch nicht alle sind in Panik: Ein ukrainischer Freund kommt ursprünglich aus Berdyansk - das liegt zwischen der Krim und Donetsk. Er besucht dort gerade seine Familie und macht sich kaum Sorgen. Andere ukrainische Freunde planen eine Party in Kiew. Für sie ist der Konflikt nichts Neues.

Auch die Stimmung in der Stadt scheint normal. Bei Spaziergängen konnte man zuletzt volle Bars und Restaurants beobachten und auch sonst scheint alles wie immer. Es ist aber auch irgendwie nachvollziehbar: Manche sind überzeugt, dass nichts passieren wird, andere können, oder wollen nicht einfach gehen. Und Zuhause ist es auch nicht sicherer als auf der Arbeit oder im Restaurant. Panik per se hilft auch nicht.

 

Bundeskanzler Scholz ist heute in die Ukraine gereist, um im Konflikt mit Russland zu vermitteln. Es ist ein weiterer Versuch, Moskau von einem Einmarsch ins Nachbarland abzuhalten.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Zur Vorsicht: Eine Karte mit Luftschutzkellern

Während die meisten meiner ukrainischen Freunde den Medien nicht vertrauen, wachsen meine Sorgen proportional zu meinem Twitter-Konsum. Die Plattform ist derzeit meine Informationsquelle Nummer 1. Im Notfall kann ich mich hier hoffentlich schnell informieren - vielleicht habe ich im Ernstfall auch einen kleinen Zeitvorteil, und der könnte entscheidend sein.

Eine Google-Karte mit allen Luftschutzkellern und Bunkern habe ich auch auf dem Handy. Auf dieser ist sogar das Haus, in dem ich wohne, verzeichnet - allerdings nur mit der niedrigsten Schutzstufe. 

Konflikt zwischen Russland und der Ukraine: "Die Ungewissheit ist da"

Ich hoffe einfach, auf ein baldiges und friedliches Ende des Konflikts. Noch ist ja nichts passiert. Ich fliehe nicht mal vor einer Invasion, sondern vor der Möglichkeit einer Invasion.

Doch die Ungewissheit ist da, und ich weiß nicht, wie die nächsten Wochen aussehen.

Entspannt sich die Lage? Oder brodelt es weiter? Und was passiert überhaupt bei einer Invasion? Kann ich eines Tages zurückkehren? Kann ich hier wieder leben und die Stadt sehen, die ich trotz und wegen ihrer Widersprüche, so ins Herz geschlossen habe? Oder lerne ich derzeit Ukrainisch umsonst und die Amtssprache ist hier bald wieder Russisch?"

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.