Sie sind hier:

AfD sei kein Problem des Ostens - Haseloff: Scharfmacher sind "Westprodukte"

Datum:

Haseloff hat bei Markus Lanz seinen Wahlsieg in Sachsen-Anhalt kommentiert. Außerdem zog er Rückschlüsse für die Bundestagswahl und sieht in der AfD kein ostspezifisches Problem.

"Warum ist eine Partei wie die AfD im Westen gegründet worden?" Diese Frage stelle er sich immer wieder, sagt Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die CDU hat bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am vergangenen Sonntag 37,1 Prozent der Stimmen erhalten. Reiner Haseloff führte in der ZDF-Sendung "Markus Lanz" den Sieg auf einen geschlossenen Wahlkampf zurück:

"Wir haben es als Union geschlossen geschafft, von Markus Söder, über viele Bundesminister, bis hin zu Armin Laschet, ein Bild abzugeben, dass es nicht um interne Rangeleien, sondern ums Land geht."

Haseloff gibt Laschet viel mit auf den Weg

Die CDU in Sachsen-Anhalt sei nicht auf die bundespolitischen Themen eingegangen, sondern habe regional und fachpolitisch versucht, das, was vor Ort notwendig gewesen sei, zu behandeln, so der Ministerpräsident. Haseloff, der sich während des Machtkampfes um die Unions-Kanzlerkandidatenfrage für Markus Söder ausgesprochen hatte, sagte bei "Markus Lanz":

"Armin Laschet konnte viel für die weitere Wahlkampfplanung mitnehmen." In der Schlussphase des Wahlkampfes habe CDU-Chef Laschet zwei Tage lang Termine mit Haseloff wahrgenommen.

Der Wahlsieger habe sich nun vorgenommen, gemeinsam mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) Ostpunkte für das Wahlprogramm der Union zu setzen. Denn:

Im Osten kommt der Filter, ob man Kanzler wird oder nicht.
Reiner Haseloff, Ministerpräsident in Sachsen-Anhalt

Nach Wahl in Sachsen-Anhalt - Lernen vom großen Bruder 

Gewinnen ist offenbar eine Bürde. Sektkorken fliegen bei der CDU heute nicht. Der Wahlkampf ist lang, sagt Parteichef Laschet. Ansprüche bleiben. Und der Krach mit der SPD auch.

Videolänge
3 min
von Kristina Hofmann

AfD-Wähler sind nicht verloren

Haseloff zeigte sich erfreut darüber, dass die CDU klar über die AfD gesiegt hatte: "Die meisten Stimmen, die wir an Zuwachs zu verzeichnen haben, haben wir aus dem Bereich früherer AfD-Wähler und aus dem der Nichtwähler geholt." Das sei eine Chance für die Bundestagswahl, so Haseloff. Die Wählerschaft der AfD sei nicht verloren.

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz, hatte kürzlich mit folgender Aussage über ostdeutsche Bürgerinnen und Bürger für Empörung gesorgt: "Wir haben es mit Menschen zu tun, die teilweise in einer Form diktatursozialisiert sind, dass sie auch nach 30 Jahren nicht in der Demokratie angekommen sind."

"Ja, es gibt gewinnbare Wählerinnen und Wähler, Gott sei Dank, aber das wird eine schwierige Aufgabe werden", so der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU) und "es gibt auch einen gewissen Teil der ist überhaupt nicht erreichbar".

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Haseloff sieht AfD als Produkt des Westens

Dem widersprach Haseloff: "Am Wahltag war es so, dass die Bevölkerungsgruppe, die am längsten in der DDR gelebt hat, uns fast eine absolute Mehrheit beschert hätte, wenn sie alleine gewesen wäre, während die männliche Personengruppe der 22- bis 24-Jährigen als einzige Personengruppe die stärkste Wahlneigung zur AfD hatte." Das sei die Gruppe, die nach der Wende geboren wurde.

Zudem seien die Scharfmacher der sachsen-anhaltinischen AfD-Landtagsfraktion, Robert Farle und Hans-Thomas Tillschneider, "Westprodukte". Haseloff zeigte sich empört:

Was ist in der alten Bundesrepublik schiefgelaufen? Warum ist so eine Partei im Westen gegründet worden?
Reiner Haseloff

Und gleichzeitig stellte er in Frage, warum diese Partei in seinem Bundesland so viele Anhänger findet. Diesem Fakt müsse man auf den Grund gehen, so Haseloff: "Wir haben zu schauen, wo wir besondere Frustpotentiale identifizieren müssen."

Reiner Haseloff (CDU)

Landtagswahl auf einen Blick - CDU in Sachsen-Anhalt deutlich vor AfD 

Die CDU fährt mit Spitzenkandidat Reiner Haseloff einen deutlichen Sieg ein. Alle Ergebnisse der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt im Überblick.

von Tim-Julian Schneider
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.