ZDFheute

Jetzt will Scheuer die EU-weite Pkw-Maut

Sie sind hier:

EU-Vignetten-Richtlinie - Jetzt will Scheuer die EU-weite Pkw-Maut

Datum:

Mit der Pkw-Maut für Deutschland ist Andreas Scheuer gescheitert. Jetzt denkt er über eine EU-weite Abgabe nach. Kritik kommt aus dem Umweltministerium.

Andreas Scheuer am 15.07.2020 in Berlin
Wegen der vom EuGH gestoppten Pkw-Maut steht Andreas Scheuer in der Kritik.
Quelle: Reuters

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat im Zuge der deutschen Ratspräsidentschaft einen Vorstoß für ein EU-weites Modell einer Pkw-Maut gemacht - stößt damit aber auf Widerstand innerhalb der Bundesregierung. Ein Sprecher Scheuers sagte am Mittwoch in Berlin, es gebe in verschiedenen Ländern verschiedene Ansätze und nun gehe es darum, wie diese Ansätze zusammengebracht werden könnten.

Es gehe im Zuge einer EU-Vignetten-Richtlinie um eine nutzergerechte Finanzierung der Straßen mit einer klimatechnischen Lenkungswirkung. Das Ministerium begründete den Vorstoß auch damit, dass mehrere EU-Mitgliedsstaaten im Zuge der deutschen EU-Ratspräsidentschaft auf das Scheuer-Ressort zugegangen seien.

Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes brachte die Pkw-Maut in Deutschland zu Fall.

Beitragslänge:
30 min
Datum:

Umweltministerin Schulz lehnt Vorschlag ab

Das Bundesumweltministerin lehnte den Vorstoß ab. Ein Sprecher von Ministerin Svenja Schulze (SPD) sagte, eine EU-weite Vignette führe in die falsche Richtung. Die Bundesregierung habe außerdem eine CO2-Bepreisung im Verkehr ab 2021 beschlossen.

Eine Vignette hätte den Nachteil, dass es eine Art "Flatrate" wäre, die Vielfahrer belohne und Wenigfahrer belastet. Dies sei "überhaupt nicht sinnvoll".

EuGH hatte Scheuer Pkw-Maut gekippt

Das Modell für eine deutsche Pkw-Maut war im vergangenen Jahr gescheitert. Der Europäische Gerichtshof hatte die Pläne gekippt - sie seien diskriminierend für die Halter und Fahrer aus anderen EU-Ländern.

Scheuer wird unter anderem vorgeworfen, Verträge zur deutschen Pkw-Maut voreilig unterschrieben zu haben. Die Opposition wirft ihm schwere Fehler zulasten der Steuerzahler vor. Der Minister weist die Vorwürfe zurück.

Neue Straßenverkehrsordnung -
Söder nennt Scheuers Reform "ärgerlich"
 

Wegen Formfehler der neuen Straßenverkehrsordnung sind härtere Strafen gegen Raser vorerst vom Tisch. CSU-Chef Söder lastet das auch dem Verkehrsminister an: Andreas Scheuer, CSU.

von Dominik Rzepka
Videolänge:
19 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.