Sie sind hier:

Scholz zu Corona-Regeln : "Der Weg ist klar und von allen getragen"

Datum:

An den Plänen zu einheitlichen Corona-Regeln wird Kritik laut - auch aus den eigenen Reihen. Alle SPD-Länder seien von den Maßnahmen nun überzeugt, betont Olaf Scholz im Interview.

Die Bundesregierung verlangt nach mehr Hoheiten im Infektionsschutz - vor allem was das verpflichtende Greifen einer Corona-Notbremse ab einer Inzidenz von 100 betrifft. Dafür plädiert auch Vizekanzler Olaf Scholz im ZDF-Interview.

Einzelne SPD-geführte Länder, darunter Berlin, begegnem dem Vorstoß allerdings mit Skepsis. Im ZDF-Interview erklärt der SPD-Kanzlerkandidat ...

... inwiefern die SPD-Länder hinter Scholz stehen

Die SPD-Ministerpräsidenten würden alle geschlossen hinter den geplanten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes stehen. Alle wären sich einig, dass das Vorgehen richtig sei. "Der Weg ist klar und von allen getragen" und "sie stehen alle hinter diesem Vorgehen", so Scholz.

Auch der Regierende Bürgermeister Berlins, Michael Müller, der zuvor besonders im Bezug zu dem Thema Ausgangssperren Bedenken geäußert hatte, sei überzeugt.

... was außer Ausgangssperren noch einheitlich geregelt werden soll

Neben den geplanten bundesweit einheitlichen Ausgangssperren ab einer Inzidenz von 100, müssten auch weitere Aspekte des Infektionsschutzes zentral geregelt werden. Vor allem betreffe dies den Umgang mit Geimpften. Inwieweit Geimpfte die gleichen Freiheiten erhalten wie negativ Getestete, soll Teil der geplanten Verordung sein, sagte Scholz.

Ein verlorener Mundschutz auf einer Straße.

Viele Hürden für Änderungen - Infektionsschutzgesetz - so geht's nun weiter 

Die geplante Änderung des Infektionsschutzgesetzes sorgt für heftige Diskussionen. Wo liegen Hürden und Knackpunkte, wie geht es weiter? Hier die wichtigsten Fragen und Antworten.

von Oliver Klein

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.