Sie sind hier:

Gipfelbilanz von Elmau : Scholz: G7 stehen unverbrüchlich zur Ukraine

Datum:

Die G7-Teilnehmer stehen geeint an der Seite der Ukraine und unterstützen das Land, betonte Kanzler Scholz zum Abschluss des Gipfels. Putin dürfe den Krieg nicht gewinnen.

Olaf Scholz beim G7-Gipfel im Schloss Elmau, aufgenommen am 28.06.2022
Olaf Scholz beim Abschluss des G7-Gipfels im Schloss Elmau.
Quelle: Reuters

Kanzler Olaf Scholz (SPD) hat der Ukraine die Unterstützung durch die G7-Runde der führenden demokratischen Wirtschaftsmächte versichert. Die G7 stünden "eng und unverbrüchlich an der Seite der Ukraine", sagte Scholz zum Abschluss des G7-Gipfels im bayerischen Elmau.

Wir unterstützen das Land bei seiner Verteidigung und bieten ihm eine Perspektive für die Zukunft an.
Olaf Scholz, Bundeskanzler

Scholz sprach von einem wichtigen G7-Gipfel in einer ganz besonderen Zeit.

G7 verurteilen "erbarmungslosen Krieg"

Das Treffen habe auf beeindruckende Weise die Geschlossenheit und Entschlossenheit gezeigt, der russischen Aggression entgegenzutreten. 125 Tage lang führe Russland nun schon Krieg gegen die Ukraine, sagte der Bundeskanzler. Als Gruppe der wirtschaftlich starken Demokratien verurteilten die G7 diesen erbarmungslosen Krieg.

Korrespondentin Anne Gellinek berichtet vom G7-Gipfel, dass mit den nach Elmau eingeladenen Regierungschefs aus Afrika und Indien "zwei unterschiedliche Sichtweisen aufeinadergeprallt" sind. Man sei sich nicht näher gekommen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Der Raketenangriff auf ein Einkaufszentrum in der ukrainischen Stadt Krementschuk mit vielen Toten und Verletzten an diesem Montag sei erneut der Beweis, dass der russische Präsident Wladimir Putin "seine brutale Aggression gegenüber der Bevölkerung beibehält", kritisierte Scholz.

"Große Kraft demokratischer Bündnisse"

Die Abschlusserklärung der G7-Chefs demonstriere "die große Kraft demokratischer Bündnisse", sagte Scholz.

Ich glaube, dass diese Gipfeltreffen weiter von größter Bedeutung sind. Es ist großes Vertrauen entstanden.
Olaf Scholz, Bundeskanzler

Besonders breiten Raum in den G7-Beratungen habe der Krieg in der Ukraine eingenommen, sagte der Kanzler. "Wir sind uns einig: Präsident Putin darf diesen Krieg nicht gewinnen", sagte Scholz. "Wir werden weiter die wirtschaftlichen und politischen Kosten dieses Krieges für Präsident Putin und sein Regime in die Höhe treiben." Dafür sei es wichtig "zusammenzustehen auch auf der langen Strecke".

Überschattet von Ukraine-Krieg und Klimakrise geht der G7-Gipfel auf Schloss Elmau zu Ende.

Beitragslänge:
21 min
Datum:

Beratungen zu Wiederaufbau der Ukraine

In den Beratungen sei es auch schon um den Wiederaufbau der Ukraine gegangen, sagte der Kanzler.

Wir brauchen einen Marshallplan für die Ukraine.
Olaf Scholz, Bundeskanzler

Die G7 seien bereit, dafür Geld zu mobilisieren.

In unserem Liveblog finden Sie aktuelle Nachrichten zum G7-Gipfel. Weitere Hintergründe und Analysen haben wir in einem Schwerpunkt für Sie zusammengestellt:

Bayern, Garmisch-Partenkirchen: Das Hotel Schloss Elmau.
Thema

Nachrichten | Thema - Alles zum G7-Gipfel 

Der G7-Gipfel auf Schloss Elmau ist ein Treffen von Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada und den USA. Nachrichten, Interviews und ...

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.