Sie sind hier:

Ministerin zu Besuch in Odessa : Schulze sagt Ukraine weitere 52 Millionen zu

Datum:

Deutschland gibt weitere Hilfe für die Ukraine: 52 Millionen Euro sollen in Stromversorgung, Wärmestuben und medizinische Versorgung fließen, sagte Ministerin Schulze in Odessa.

Entwicklungsministerin Svenja Schulze machte sich gestern in Odessa ein Bild des Wiederaufbaus. Sie sagte der Ukraine weitere 52 Millionen Euro als Unterstützung zu.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Entwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD) hat der Ukraine angesichts anhaltender russischer Angriffe auf die Infrastruktur zusätzliche 52 Millionen Euro für den Wiederaufbau zugesagt.

"Die Versorgung mit Strom, Wärme und Wasser (...) entscheidet mit über die Widerstandskraft der ukrainischen Gesellschaft in diesem Krieg", sagte die SPD-Politikerin bei einem aus Sicherheitsgründen geheim gehaltenen Besuch in der südukrainischen Hafenstadt Odessa am Donnerstag. Schulze fügte hinzu:

Darum braucht die Ukraine nicht nur Waffen, sondern auch zivile Unterstützung, um stark zu bleiben.
Entwicklungsministerin Svenja Schulze

Mit ihrem Besuch wolle sie zeigen, dass Deutschland der Ukraine auch beim Wiederaufbau "solidarisch zur Seite" stehe.

In der Ukraine gestaltet sich der Wiederaufbau der zerstörten Städte schwierig. Auch im kürzlich zurückeroberten Isjum können neue russische Angriffe nie ausgeschlossen werden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Besuch in Wärmestube und am Getreide-Hafen

Die Ministerin besichtigte mehrere Projekte in Odessa und Umgebung. Unter anderem informierte sie sich beim Besuch einer Wärmestube über die Rolle der Kommunen unter anderem bei der Versorgung von Binnenvertriebenen. Dort werden unter anderem Generatoren und medizinische Ausrüstung aus Deutschland eingesetzt.

Außerdem besuchte Schulze ein Zentrum des UN-Kinderhilfswerks Unicef, das ebenfalls vom Bundesentwicklungsministerium unterstützt wird. Die Einrichtung hilft Kindern und ihren Familien bei der Bewältigung von Kriegstraumata und Fluchterfahrungen.

Mit einem Besuch am Getreide-Hafen von Odessa wollte Schulze nach Angaben ihres Ministeriums deutlich machen, "dass Deutschland und die Ukraine auch die Lösung globaler Probleme wie die weltweite Hungerkrise gemeinsam im Blick haben".

Schulze auf Stippvisite in Moldau

Am Freitag setzt Schulze ihre Reise in der ukrainischen Nachbarrepulik Moldau fort. Dort will Schulze eine Gemeinde in der Grenzregion besuchen. Der Ort Stefan Voda liegt an der Hauptroute von ukrainischen Geflüchteten. Deutschland hat hier im Zusammenhang mit einem Programm zur Unterstützung bei der Aufnahme von Flüchtlingen bisher mit etwa 600.000 Euro geholfen.

Unter anderem wurden Laborgeräte, Autos und Baumaterialien für ein Krankenhaus sowie psychosoziale Trainings für Mitarbeiter des Hospitals und der Sozialbehörde zur Verfügung gestellt. Schulze wollte symbolisch einen Stromgenerator übergeben.

Eines der ärmsten Länder Europas erwartet einen harten Winter. Die Energiepreise sind wegen des Ukrainekriegs sehr gestiegen. Die Moldauer sind am Limit...

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Viele Ukrainer nach Moldau geflüchtet

Moldau hat seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine im Verhältnis zu seiner Einwohnerzahl von 2,6 Millionen Menschen mehr Geflüchtete aufgenommen als jedes andere Land. Ein großer Teil von ihnen war nach Rumänien und in andere EU-Länder weitergereist.

Ende vergangenen Jahres lebten etwa 100.000 Geflüchtete aus der Ukraine im Land - das sind etwa 4 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Ein Krater einer Explosion ist neben einem zerstörten Haus nach einem Raketenangriff zu sehen.
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Die Karte der Ukraine zeigt, welche Gebiete im Osten des Landes von russischen Truppen besetzt sind. Zudem sind die Separatistengebiete und die annektierte Krim hervorgehoben.

Nachrichten | Politik - Der Ukraine-Krieg im Zeitraffer 

Vor neun Monaten hat Russland die Ukraine überfallen und Teile des Landes besetzt. Doch nun gewinnt Kiew Territorium zurück. Eine Chronologie.

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.
Thema

Nachrichten & Hintergründe - Alles zum Russland-Ukraine-Konflikt 

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Es gibt zahlreiche Sanktionen des Westens gegen Russland und in der Nato abgestimmte Waffenlieferungen an die Ukraine. Alle Nachrichten und Hintergründe.

Boris Pistorius legt am Denkmal des Warschauer Aufstands Blumen nieder.

Kühler Empfang in Warschau - Pistorius' einsamer Antrittsbesuch in Polen 

Nach Kiew ist Verteidigungsminister Pistorius nach Warschau gereist - zum Antrittsbesuch. Dort wird er eher kühl empfangen - sein Kollege hat keine Zeit für gemeinsame Auftritte.

von Natalie Steger und Thomas Reichart
Selenskyj mit King Charles

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Selenskyj auf Europareise 

Der ukrainische Präsident Selenskyj ist überraschend auf Europareise. In Großbritannien bat er heute um Kampfflugzeuge, heute Abend trifft er den Bundeskanzler in Paris.

08.02.2023
von Hilke Petersen
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.