ZDFheute

Seehofer wertet Konflikt mit "taz" als Erfolg

Sie sind hier:

Nach Polizeikolumne - Seehofer wertet Konflikt mit "taz" als Erfolg

Datum:

Innenminister Seehofer wertet die Androhung einer Strafanzeige gegenüber der "taz" als Erfolg. Sein Ziel einer Diskussion über die verächtliche Polizeikolumne habe er erreicht.

Innenminister Horst Seehofer während einer Kabinettssitzung am Rednerpult.
Innenminister Horst Seehofer während einer Kabinettssitzung.
Quelle: ap

Innenminister Horst Seehofer wertet seine letztendlich nicht eingelöste Anzeigendrohung gegen die Autorin einer verächtlichen Polizei-Kolumne in der Zeitung "taz" als Erfolg.

Öffentliche Debatte ist das Hauptziel

"Mir geht es sehr gut, weil wir jetzt endlich über diesen unsäglichen Artikel in der "taz" auch eine öffentliche Debatte haben", sagte der CSU-Politiker der "Augsburger Allgemeinen". "Das war und ist mein Hauptziel."

Er habe noch nie einen Artikel "mit einer so menschenverachtenden Sprache gegenüber Polizisten" gelesen. Allerdings war die inhaltliche Debatte über den Artikel tagelang von der Diskussion über Seehofers Anzeigendrohung und die Grenzen der Pressefreiheit überlagert worden.

Für die einen ist es ein "starkes Signal", für die anderen ein Angriff auf die Pressefreiheit: Innenminister Horst Seehofer (CSU) hat angekündigt, eine Journalistin wegen einer polizeikritischen Kolumne anzuzeigen. Dafür steht er nun selbst in der Kritik.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Wachsende Angriffe gegen Polizisten

Seehofer kritisierte wachsende Angriffe gegen Polizisten, Rettungskräfte und Feuerwehrleute sowie eine zunehmende Respektlosigkeit gegenüber Behörden-Mitarbeitern und Kommunalpolitikern.

Da hilft nur eine harte Hand und ein starker Staat, um diese schlechte Entwicklung zu beenden.
Horst Seehofer

"Ich hoffe da sehr auf die Unterstützung der Bevölkerung." Vor der starken Hand stehe aber Prävention im Sinne von Bildung und Erziehung. Die große Mehrheit der Bürger sieht einen Verfall des Respekts vor Polizisten in den vergangenen zehn Jahren.

Bevölkerung teilt Seehofers Ansicht

Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für dieselbe Zeitung sehen das 83 Prozent der Befragten so. Lediglich sechs Prozent sind gegenteiliger Meinung. Jeder Zehnte sieht demnach keine Veränderung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.