Sie sind hier:

Ukrainischer Präsident : Selenskyj fordert erneut schwere Waffen

Datum:

Die Ukraine hat bei einem deutschen Waffenhersteller 5.100 Panzerabwehrwaffen gekauft. Präsident Selenskyj forderte erneut Kampfflugzeuge und Panzer.

Der ukrainische Präsident hat den Westen erneut zur Lieferung von schweren Waffen aufgefordert. Es gehe dabei auch um den Schutz von anderen osteuropäischen Ländern.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die ukrainische Regierung hat bei einem deutschen Waffenhersteller 5.100 Panzerabwehrwaffen gekauft. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus ukrainischen Regierungskreisen. Zuvor hatten "Welt" und die "Bild"-Zeitung über den Kauf berichtet.

Das für die Waffenexportkontrolle zuständige Bundeswirtschaftsministerium wollte sich auf Anfrage nicht äußern. Hersteller der schultergestützten Waffen vom Typ RGW90 HH "Matador" ist das Rüstungsunternehmen Dynamit Nobel Defence im nordrhein-westfälischen Burbach.

Die Kosten in Höhe von 25 Millionen Euro trägt die ukrainische Regierung. 2.650 der Waffen hätten die Ukraine bereits am Samstag erreicht, die restlichen 2.450 sollen nach ihrer Fertigstellung bis Ende Mai in wöchentlichen Tranchen geliefert werden.

Selenskyj wirft Westen mangelnden Mut vor

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat dem Westen derweil mangelnden Mut vorgeworfen, seinen gegen die russischen Invasionsarmee kämpfenden Truppen Kampfjets und Panzer zu liefern.

Er beklagte am Sonntag ein "Hin und Her vom wem und wie (Kampf-)Jets übergeben werden sollten", während russische Raketenangriffe Zivilisten in seinem Land töteten. "Ich habe heute mit den Verteidigern Mariupols gesprochen", erklärte er am 32. Tag des Krieges.

Ich bin in ständigem Kontakt mit ihnen. Ihre Entschlossenheit, Heldentum und Festigkeit sind erstaunlich.
Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine

"Wenn nur jene, die seit 31 Tagen darüber nachdenken, wie Dutzende von Jets und Tanks übergeben werden, nur einen Prozent ihres Mutes hätten."

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Zerstörtes Gebäude und Wrack eines Kozak-Panzerwagens in Donbass

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Weltwirtschaftsforum in Davos.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Weltwirtschaftsforum in Davos 

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause startet heute wieder das Weltwirtschaftsforum in Davos. Den Auftakt macht der ukrainische Präsident Selenskyj.

23.05.2022
von Anne Gellinek
Videolänge
Ein russischer Soldat (M) wird von Polizisten nach einer Gerichtsverhandlung in Kiew begleitet.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Russischer Soldat bekommt lebenslang 

Im ersten Kriegsverbrecher-Prozess seit der russischen Invasion wurde heute ein russischer Soldat verurteilt. Derweil tobt der Krieg in der Ukraine weiter.

23.05.2022
von Lena Sünderbruch
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.