ZDFheute

Merkel weicht bei Söder-Treffen K-Frage aus

Sie sind hier:

Kanzlerin in Herrenchiemsee - Merkel weicht bei Söder-Treffen K-Frage aus

Datum:

Mit ihrem Besuch in Herrenchiemsee hat die Bundeskanzlerin die Spekulationen um ihre Nachfolge angeheizt. Ob sie Söder in der K-Frage favorisiere, wollte sie aber nicht sagen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder. Das Treffen befeuert die andauernde Debatte um eine mögliche Merkel-Nachfolge Söders.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

In der Frage ihrer Nachfolge lege sie sich "eine besondere Zurückhaltung" auf, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag bei einem Besuch des bayerischen Kabinetts auf Schloss Herrenchiemsee. Merkel wies Vermutungen zurück, mit ihrem Besuch habe sie ihre Präferenz für Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder in der sogenannten K-Frage erkennen lassen. Sie lasse sich "selbstverständlich" auch von anderen Kabinetten deutscher Bundesländer einladen.

Termin in Herrenchiemsee "ein Geschenk" für Söder

Laut Söder war es das erste Mal, dass ein Bundeskanzler oder eine Bundeskanzlerin an einer bayerischen Kabinettssitzung teilnahm. Merkel sagte über Söder lediglich: "Ich kann nur sagen: Bayern hat einen guten Ministerpräsidenten, und der hat mich heute eingeladen." Aber wegen ihrer Zurückhaltung bei der Kandidatenfrage werde sie dazu "in keiner Weise und in keinem Umfeld etwas kommentieren".

"Wer so lange in der Politik ist wie Angela Merkel muss um die Macht solcher Bilder wissen", meint ZDF-Korrespondentin Shakuntala Banerjee. Es stelle sich daher die Frage, warum Merkel einen solchen Termin, der Spekulationen weiter befeuern könnte, wahrnimmt. Für Söder sei das heutige Treffen "ein Geschenk" gewesen, so Banerjee. "Er hat einen Termin bekommen voller Lob und Einigkeit." Die offiziellen Kandidaten für den CDU-Vorsitz müssten auf solch eine Gelegenheit noch warten.

Angela Merkel will sich nicht zu ihrer Nachfolge äußern, doch das Treffen mit Markus Söder befeuert die Spekulationen. Dazu ZDF-Korrespondentin Shakuntula Banerjee.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Bevölkerung scheint Söder zu favorisieren

Aktuelle Umfragen sehen Söder als Favorit der Bundesbürger bei der Frage, wer im kommenden Jahr als Kanzlerkandidat für die Union antreten soll. Söder betont bisher stets, sein Platz sei in Bayern.

Die Corona Pandemie hat das Urteil über das Kanzlerpotenzial deutlich verändert. Profitiert hat davon vor allem Markus Söder. Allen anderen abgefragten Politikern wurde mit klarer Mehrheit die Eignung für das Kanzleramt abgesprochen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Da die CSU die kleinere der beiden Unionsparteien ist, gilt allerdings als ausgemacht, dass die CDU den CSU-Vorsitzenden um eine Kandidatur bitten müsste und er sich nicht selbst ins Spiel bringen kann. Zu den Bewerbern um den CDU-Vorsitz zählt Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet. Ihm wird auch ein Interesse an der Kanzlerkandidatur nachgesagt.

Söder: Besuch war "gewisses Symbol"

Söder selbst wertete Merkels Besuch als "Zeichen des Wiederzusammenfindens über einige schwierige Jahre". Der Besuch sei "ein gewisses Symbol", weil die Schwesterparteien CDU und CSU in den vergangenen Jahren einige Schwierigkeiten miteinander gehabt hätten. "Das ist das Entscheidende - nicht die anderen Fragen", sagte Söder.

Inhaltlich diskutierte Merkel mit der bayerischen Landesregierung über die deutsche EU-Ratspräsidentschaft und das weitere Vorgehen in der Corona-Krise. In der Europapolitik betonte Söder die Unterstützung der Bundesregierung. Es gebe hier "nahezu ganz große Übereinstimmung". Der Ministerpräsident bezeichnete die Einladung derweil auch als "herzliches Dankeschön" für Merkels Handeln in der Corona-Krise.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.