Sie sind hier:

Nach Auftritt auf CDU-Parteitag - Spahn entschuldigt sich für Laschet-Werbung

Datum:

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nutzt auf dem CDU-Parteitag eine Fragerunde, um für Laschet zu werben. Nun entschuldigt er sich für den Auftritt.

Jens Spahn in einer Videoschalte in die Fragerunde auf dem CDU-Parteitag
Eigentlich sollten Fragen gestellt werden - Jens Spahn nutzte seinen Wortbeitrag allerdings um für Armin Laschet zu werben.
Quelle: dpa

Sie waren als Team angetreten, um Armin Laschet zum CDU-Vorsitzenden wählen zu lassen. Das hat geklappt, doch Jens Spahn sorgte während des Parteitags für Unmut unter den Delegierten.

In einer digitalen Fragerunde der drei Kandidaten Laschet, Röttgen und Merz schaltete er sich per Videoanruf ein. Allerdings stellte Spahn, anders als die restlichen Delegierten, keine Frage an die Kandidaten, sondern nutzte die Gelegenheit, um Wahlwerbung für Armin Laschet zu machen. "Armin Laschet hat gezeigt, dass er das Land, dass er die Partei zusammenführen kann. Er lebt Zusammenhalt", sagte der Bundesgesundheitsminister. Jetzt entschuldigt er sich via Twitter dafür:

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schwaches Ergebnis für Spahn bei Stellvertreter-Wahl

Spahn selbst nutzte dieser Auftritt auf dem Parteitag offenbar nicht: Bei der Wahl der Stellvertreter wurde er mit dem schlechtesten Ergebnis der fünf Bewerber gewählt. Dies wurde als die Quittung der Delegierten für seinen Auftritt interpretiert.

Ob der frisch gewählte CDU-Chef Laschet auch als Kanzlerkandidat der Union bei der Bundestagswahl im Herbst antritt, steht noch nicht fest. Laschet selbst hielt sich in dieser Frage bedeckt und betonte, dass man gemeinsam mit der CSU die K-Frage klären werde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.