Sie sind hier:

Wahlkampf in der heißen Phase - "Wie Mini-Trump": Laschet-Rede empört SPD 

Datum:

Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat in seiner Rede auf dem CSU-Parteitag die SPD scharf angegriffen. Die schäumt vor Wut. Worum geht es? 

Lars Klingbeil (SPD), Generalsekretär, präsentiert Wahlwerbespots und Plakate zur Wahlkampagne (Archivbild).
Lars Klingbeil (SPD), Generalsekretär, reagiert scharf auf Laschets Vorwürfe.
Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Was hat Laschet gesagt? 

Der Kanzlerkandidat der Union hatte am Samstag beim CSU-Parteitag in Nürnberg in seiner Rede geäußert: "In all den Entscheidungen der Nachkriegsgeschichte standen Sozialdemokraten immer auf der falschen Seite." Er meint ihre Wirtschafts-, Steuer- und Finanzpolitik: Die SPD habe immer daran gedacht, Steuern zu erhöhen, Schulden zu machen und den Menschen möglichst viel vorzuschreiben.

"Die SPD stand immer auf der faschen Seite", sagt Laschet unter anderem - hier der Rede-Ausschnitt.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Außerdem zitierte er den CSU-Urvater Franz-Josef Strauß:

 

"Irren ist menschlich, immer irren ist sozialdemokratisch." 
Franz-Josef Strauß, CSU-Ikone

Wie reagiert die SPD? 

Die zeigt sich empört. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil sagte auf einer Wahlkampfveranstaltung in Worms am Abend: "Ich habe mich gefragt, was er meint. Ob er gemeint hat die Ostpolitik von Willy Brandt, ob er gemeint hat das Nein von Gerhard Schröder zum Irak-Krieg, ob er gemeint hat, was wir im Bundestag durchgeboxt haben mit der Grundrente und dem Mindestlohn oder der Ehe für alle." 

Nach der Durchsuchung der SPD-geführten Finanz- und Justizministerien greift Laschet Scholz scharf an: Scholz habe mit seinen Äußerungen Zweifel am deutschen Rechtsstaat gesät.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Auf Twitter schrieb er: "Die Union hat unter Laschet echt Anstand und Würde verloren. Sie gehört in die Opposition!"  

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnlich äußerte sich Bundesarbeitsminister Hubertus Heil: "Man muss in der Demokratie andere Meinungen aushalten. Aber den Beitrag der Sozialdemokratie zum Aufbau unseres Landes und dem Erfolg unserer Demokratie zu leugnen, wie Herr Laschet es tut, ist nicht nur geschichtsvergessen sondern unanständig und würdelos." 

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

„Erbarmungswürdig“, schrieb SPD-Vize Kevin Kühnert.  

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die SPD brauche keine Ratschläge von Laschet, sagte Klingbeil auf der Wahlkampfveranstaltung weiter. "Auch das zeigt, wie der Zustand der Union gerade ist. Ein Armin Laschet, der immer mehr klingt wie ein Mini-Trump." Was er diese Woche erlebt habe, sei "der traurige Höhepunkt einer Schmutzkampagne, die ich von der Union nicht erwartet hätte". 

Auf dem CSU-Parteitag in Nürnberg war heute Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet zu Gast. Er griff die SPD scharf an und bekam dafür viel Beifall.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Auch die Europa-Politikerin Katarina Barley ist sauer – und startete auf Twitter einen "Erklärungsversuch", warum die SPD so "heftig auf die Bodenlosigkeit von Laschet" reagiert: 

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie ist die Lage im Wahlkampf? 

Die Parteien kämpfen zwei Wochen vor dem Wahltermin darum, ihre Wähler zu mobilisieren – insofern dürfte ihnen die Polarisierung recht sein. In den Umfragen führt die lange abgeschlagene SPD mittlerweile vor der Union. 

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz ist deutlich beliebter als seine Konkurrenten Laschet und Annalena Baerbock von den Grünen.  

Quellen: ZDF, dpa 

Alles rund um dem Wahlkampf finden Sie hier:

Der Bundestag am 23.04.2020 in Berlin
Liveblog

Bundestagswahl aktuell - Wahlkampf-Endspurt: Wer setzt sich durch? 

Können sie Kanzler? Armin Laschet, Olaf Scholz und Annalena Baerbock sagen für sich: Ja. Die Wähler entscheiden am 26. September - alles zur Bundestagswahl aktuell im Liveblog.

Deutscher Bundestag und ein Liniendiagramm zu historischen Umfragen
Grafiken

Stimmung in Deutschland - Bundestagswahl: Wie steht es in den Umfragen? 

Welche Partei liegt vorne? Wen wünschen sich die Deutschen ins Kanzleramt? Welche Themen sind am wichtigsten? Die Zahlen zur Bundestagswahl immer aktuell im Überblick.

von Robert Meyer
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.