Sie sind hier:

Staatspräsident Rivlin in Berlin - Steinmeier: Vertrauen Israels ist Freude

Datum:

Bundespräsident Steinmeier hat beim Besuch von Israels Staatspräsident die Freundschaft beider Länder gewürdigt. Auch Corona, Iran und der Nahost-Frieden waren Themen des Treffens.

Israels Präsident Reuven Rivlin (l) and Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei einem Treffen im Schloss Bellevue.
Israels Präsident Reuven Rivlin (l) and Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei einem Treffen im Schloss Bellevue.
Quelle: epa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den hohen Stellenwert der deutsch-israelischen Freundschaft betont. Das Vertrauen Israels in die Bundesrepublik sei für ihn "eine große Freude und eine große Verantwortung", erklärte Steinmeier bei einem gemeinsamen Pressetermin mit Israels Staatspräsident Reuven Rivlin am Dienstag in Berlin.

Steinmeier setzt auf faire Wahlen

Seit dem letzten persönlichen Zusammentreffen beider Staatsoberhäupter im Zuge des Auschwitz-Gedenkens im vergangenen Jahr habe sich im Nahen Osten viel verändert, sagte Steinmeier weiter. Dabei seien die "historischen Normalisierungsabkommen Israels mit seinen arabischen Nachbarn" hervorzuheben.

Lange Zeit gab es zwischen Israel und den arabischen Staaten nur zwei Friedensverträge: einen mit Ägypten und einen mit Jordanien. Doch: Auf Vermittlung der USA wird ein solcher Vertrag nun auch mit den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain …

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Steinmeier bekräftigte zudem seine Ansicht zur Zwei-Staaten-Lösung als beste Voraussetzung für den Frieden zwischen Israel und Palästina. "Ich habe die Hoffnung, dass die anstehenden Wahlen in den palästinensischen Gebieten frei und fair vonstattengehen können", so der Bundespräsident.

Gratulation zu Israels Impferfolgen

Rivlins Besuch in Berlin ist laut Steinmeier wegen der Corona-Pandemie sein erstes persönliches Treffen mit einem anderen Staatsoberhaupt in diesem Jahr. Der Bundespräsident gratulierte Israel zu dessen erfolgreicher nationaler Impfkampagne, betonte aber gleichzeitig die Bedeutung einer internationalen Initiative gegen das Virus. "Israelis und Deutsche sind erst dann nachhaltig geschützt, wenn alle von der Pandemie befreit sind."

Israel will bemerkenswerte Erkenntnisse zum Corona-Impfstoff haben. Es gibt Hinweise darauf, dass der Impfstoff von Biontech-Pfizer Geimpfte vor der Weitergabe des Virus schützt.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die Präsidenten betonten bei dieser Gelegenheit das gemeinsame Interesse beider Länder, einer nuklearen Aufrüstung des Iran entgegenzuwirken. Zwar hätten die Verträge mit den arabischen Staaten große Hoffnung auf ein Erstarken moderater Stimmen gemacht. Allerdings haben nach Rivlins Ansicht im Iran gleichzeitig die radikalen Stimmen zugenommen. "Die Internationale Gemeinschaft muss gegen eine atomare Erstarkung Irans stehen."

Israel hat diplomatische Beziehungen mit Bahrain und den VAE aufgenommen. Proteste gab es im Gaza-Streifen und im Westjordanland. Viele Palästinenser sehen die Hoffnung auf einen eigenen Staat schwinden.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.