Sie sind hier:

An Windkraft-Standorten : Ramelow fordert niedrigere Strompreise

Datum:

Thüringens Ministerpräsident Ramelow will eine "Energieoffensive". Es könne nicht sein, dass viele Menschen, bei denen Windkraftanlagen stehen, die teuersten Strompreise zahlen.

"Windkraft in der jetzigen Form ist die preiswerteste Form von Energieproduktion", sagt Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) und fordert eine "Energieoffensive" für sein Bundesland.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Vor dem Hintergrund des geplanten Wind-an-Land-Gesetzes hat Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) im ZDF-Morgenmagazin hohe Strompreise in ostdeutschen Regionen mit hohem Anteil an verfügbarem Ökostrom kritisiert.

Es kann nicht sein, dass im Osten die Strompreise am höchsten sind und gleichzeitig die Bürger nichts davon haben.
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow

Am Ende müssten die Menschen, bei denen Windkraftanlagen stehen, "im Portemonnaie spüren, dass es zu ihren Gunsten ist". "Wir brauchen eine Perspektive, wie wir aus der Verbrennung von fossiler Energie rauskommen", sagte Ramelow. Sich nicht weiter von Russland "erpressen" zu lassen, müsse die "Hauptanstrengung" sein. Wir brauchen eine "Energieoffensive", fordert Ramelow. Windkraft sei die günstigste Art der Energieproduktion.

Eigentlich soll die Windkraft das Arbeitspferd der Energiewende sein. Doch es gibt Gegenwind. Wirtschaftsminister Habeck erhöht nun den Druck auf die Länder, ihre Ausbauziele zu erreichen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Zwei Prozent der Fläche für Windkraftanlagen

Bezüglich verpflichtender Flächenziele habe Thüringen ursprünglich selbst ein Prozent der Flächen für die Windkraft ausweisen wollen. Derzeit liege der Anteil in dem Bundesland jedoch nur bei 0,4 Prozent. "Wir haben in Thüringen unsere Verpflichtung noch nicht eingehalten", sagte Ramelow. "Insofern halte ich mich zurück mit Kritik an anderen."

Zur Stärkung der Windenergie an Land will die Bundesregierung gesetzlich verpflichtende Flächenziele für den Ausbau festlegen. Geplant ist, dass bis 2026 bundesweit 1,4 Prozent und bis 2032 dann zwei Prozent der Fläche für Windkraftanlagen verfügbar ist. Für die einzelnen Bundesländer sollen unterschiedliche Flächenziele festgelegt werden.

Die Ampelkoalition will einen schnelleren Ausbau der Windkraft ermöglichen. Bis 2032 sollen zwei Prozent der Landfläche für Windräder genutzt werden. Damit wird Druck auf die Bundesländer ausgeübt und Abstandsregeln könnten ausgehebelt werden.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.