ZDFheute

Guterres sieht Südkorea als Vorbild

Sie sind hier:

Bei Corona und Klimawandel - Guterres sieht Südkorea als Vorbild

Datum:

Südkorea hat die Corona-Epidemie offensichtlich gut im Griff. Der UN-Generalsekretär lobt das Land daher als "bemerkenswertes Beispiel" - auch für den Kampf gegen den Klimawandel.

UN-Generalsekretär António Gutteres. Archivbild
UN-Generalsekretär sieht in Südkorea ein Vorbild im Kampf gegen das Coronavirus.
Quelle: Xie E/XinHua/dpa

UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und des Klimawandels nach dem Vorbild Südkoreas aufgerufen. Er hoffe, viele Länder würden dem "bemerkenswerten Beispiel" Südkoreas folgen, sagte er und wies darauf hin, dass an diesem Tag kein Fall einer neuen Übertragung des Virus innerhalb Südkoreas vermeldet worden sei.

Der Staat habe zudem Pläne für einen "sehr ehrgeizigen Green Deal" für seine Erholung von der Krise vorgelegt.

Südkoreas Testmethode Vorbild für andere Staaten

Die Ausbreitung des Virus in Südkorea hat sich in den vergangenen Wochen verlangsamt. Die Seuchenbekämpfungsbehörde des Landes vermeldete am Donnerstagmorgen vier neue Infektionsfälle in den zurückliegenden 24 Stunden. Alle Infizierten waren aus dem Ausland eingereist. Am Freitag wurden neun neue Fälle bekannt.

Südkorea gilt weltweit als Vorbild für effektive Virusbekämpfung. Massentests, Tracking, Quarantäne – damit scheint man das Coronavirus in den Griff zu bekommen. Nun hat Südkorea als erstes Land seit Ausbruch der Pandemie Parlamentswahlen abgehalten.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Südkorea hat sich bei den Tests auf Sars-CoV-2 an einer Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation orientiert, wie der Internetseite eines Herstellers der Tests zu entnehmen war. Dem Land gelang es, mehr als 20.000 Personen pro Tag zu testen.

Mit der relativ schnellen Erkennung infizierter Personen, auch solcher ohne Symptome, wurde die Ausbreitung des Virus verlangsamt.

Guterres: Klimaschutz müsse bei Subventionen Prioritäthaben

Guterres sagte, die Erholung von der Krise müsse "Hand in Hand mit Klima-Maßnahmen gehen", wie Südkorea sie plane. Er rief die Regierungen auf, sicher zu stellen, dass ihre Ausgaben zur Belebung der Wirtschaft der Schaffung "grüner Arbeitsplätze" und Nutzung klimafreundlicher Energie Priorität gewährten.

Archiv: Bodenerrosion an der Pazifikküste.

Petersberger Klimadialog -
Wenn Krise auf Krise trifft
 

Klimadiplomatie in Zeiten einer weltweiten Pandemie: Das hat es noch nie gegeben. Doch erwächst daraus auch mehr Ehrgeiz, die Erderwärmung zu begrenzen?

von Volker Angres

"Das Geld der Steuerzahler sollte nicht verwendet werden, um fossile Kraftstoffe zu subventionieren oder verschmutzende, Kohlenstoff-intensive Industrien zu retten", sagte der Chef der Vereinten Nationen. "Jetzt ist es an der Zeit, Kohlenstoff mit einem Preis zu versehen und dass Verschmutzer für ihre Verschmutzung zu zahlen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.