Sie sind hier:

Streit in der Führung - Taliban-Mitbegründer verschwunden

Datum:

Lange haben die Taliban die Macht in Afghanistan noch nicht ergriffen. Und doch soll es schon zu massiven Auseinandersetzungen zwischen ihnen gekommen sein.

Mullah Abdul Ghani Baradar (Archiv)
Mullah Abdul Ghani Baradar (Archiv)
Quelle: Alexander Zemlianichenko/Pool AP/dpa

In der Taliban-Führung ist offenbar ein handfester Streit entbrannt. Dabei sollen Vize-Regierungschef und Taliban-Mitbegründer Abdul Ghani Baradar und ein Mitglied seines Kabinetts aneinander geraten sein, das meldet die BBC.

Video mit angeblichem Statement

Bereits zuvor war von Spannungen zwischen den verschiedenen Taliban-Fraktionen berichtet worden. Fragen über Aufenthaltsort und Gesundheitszustand von Baradar wurden schon am Sonntag laut, als der Chefdiplomat der Taliban einem Gespräch mit dem Außenminister von Katar, Mohammad bin Abdulrahman Al-Thani nicht beiwohnte.

Heute Nacht wurden auch die letzten US-Truppen aus Afghanistan abgezogen. Außenminister Maas spricht den Nachbarstaaten humanitäre Hilfen und Unterstützung beim Grenzmanagement zu.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Baradar hatte die Taliban-Delegation bei den Verhandlungen mit den USA im katarischen Doha geleitet und gilt als prominentester Kopf der Gruppe. Am Montag dementierte die Taliban-Führung, dass Baradar getötet worden sei und veröffentlichte einen Audio-Clip mit einem angeblichen Statement Baradars, der versicherte, er befinde sich "auf Reisen".

Gerüchte über Streit schon im August

Ein Taliban-Sprecher sagte, Baradar halte sich in der südafghanischen Stadt Kandahar auf. Gerüchte über einen blutigen Streit zwischen der sogenannten Doha-Fraktion der Taliban und den Mitgliedern des Hakkani-Netzwerks, die in der Taliban-Regierung unter anderen den Innenminister und den Minister für Flüchtlinge stellen, sind bereits unmittelbar nach der Machtübernahme der Taliban Mitte August aufgekommen.

Bundesaußenminister Maas und US-Außenminister Blinken haben über den Umgang mit der Übergangsregierung der Taliban in Afghanistan beratschlagt. Beide zeigten sich besorgt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.