Sie sind hier:

Übergangskabinett in Afghanistan - Taliban stellen Regierungsmitglieder vor

Datum:

Drei Wochen nach ihrer Machtübernahme haben die Taliban erste Mitglieder ihrer Regierung vorgestellt. An der Spitze soll Mullah Mohammed Hassan Achund stehen.

Sprecher der Taliban Regierung Zabihullah Mujahid
Taliban-Sprecher Sabihullah Mudschahid stellte erste Mitglieder der neuen Regierung vor.
Quelle: ap

Die radikalislamischen Taliban haben drei Wochen nach ihrer Machtübernahme in Afghanistan erste Mitglieder ihrer Übergangsregierung vorgestellt. Ranghohe Ämter gingen dabei an Mitglieder, die bereits den 20-jährigen Kampf gegen die US-geführten internationalen Truppen und ihre afghanischen Verbündeten dominierten.

Achund wird Interims-Regierungschef

Mullah Mohammed Hassan Achund werde an der Spitze der neuen Regierung stehen, sagte Taliban-Sprecher Sabihullah Mudschahid am Dienstag in Kabul. Taliban-Mitbegründer Abdul Ghani Baradar werde sein Stellvertreter.

Achund war auch an der ersten Regierung der Miliz beteiligt, die bereits von 1996 bis 2001 an der Macht war. Damals hatte er den Posten des stellvertretenden Außenministers inne.

Er steht auf der schwarzen Liste der Vereinten Nationen und war ein enger Verbündeter und politischer Berater von Mullah Omar, dem Gründer und ersten Anführer der Taliban. Nach UN-Angaben galt Achund früher als "einer der effektivsten Taliban-Befehlshaber".

Afghanistan - Wer die wichtigsten Taliban-Anführer sind 

Binnen weniger Tage haben die Taliban fast ganz Afghanistan unter Kontrolle gebracht. Wer sind die wichtigsten Köpfe der islamistischen Miliz? Ein Überblick.

Videolänge
1 min

Abdul Ghani Baradar hatte die Gespräche mit den Vereinigten Staaten geführt und das Abkommen unterzeichnet, das zum endgültigen Rückzug der Amerikaner aus Afghanistan führte.

Posten gehen an führende Vertreter der Miliz

Mullah Jakub, der Sohn des Taliban-Gründers Mullah Omar, wurde zum Verteidigungsminister ernannt. Der Posten des Innenministers wurde Siradschuddin Hakkani übertragen, der zugleich stellvertretender Taliban-Chef und Anführer des für den Einsatz von Selbstmordattentätern bekannten Hakkani-Netzwerks innerhalb der Miliz ist.

Amir Chan Muttaki, ein weiterer Verhandlungsführer in Doha, wurde zum Außenminister ernannt. Auch er gehörte bereits dem ersten Kabinett der Islamisten an.

Kabinett "noch nicht vollständig"

Laut Sprecher Mudschahid handelt es sich um eine Interimsregierung. Das Kabinett sei noch nicht vollständig. Die Islamisten hatten die Bekanntgabe einer neuen afghanischen Regierung zuvor mehrfach verschoben. Sie hatten eine "integrative" Regierung versprochen, die die ethnische Zusammensetzung des Landes abbildet.

Wirtschaft am Abgrund, Freiheitsrechte in Gefahr, Zehntausende auf der Flucht: Der US-Abzug stürzt Afghanistan in eine tiefe Krise. Wie gehen die Menschen mit dieser Unsicherheit um?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Proteste in Kabul - Taliban feuern Warnschüsse ab

In Kabul gingen am Dienstag hunderte Menschen gegen die neuen Machthaber auf die Straße. Taliban-Kämpfer feuerten Warnschüsse ab, um die Demonstrationen aufzulösen.

Taliban-Sprecher Mudschahid bezeichnete die Proteste als "illegal, solange die Regierungsbüros noch nicht geöffnet und die Gesetze noch nicht verkündet wurden". Er forderte die Medien auf, nicht über die Demonstrationen zu berichten.

Nach Angaben des Afghanischen Verbands unabhängiger Journalisten (AIJA) wurden 14 afghanische und ausländische Journalisten, die über die Demonstrationen berichteten, von den Taliban vorübergehend festgenommen.

Demonstranten in Kabul.

Proteste in Afghanistan - Hunderte Menschen demonstrieren in Kabul 

Erneut sind in der afghanischen Hauptstadt Kabul Menschen auf die Straße gegangen, um für Freiheit zu protestieren. Auch gegen das Nachbarland Pakistan richtete sich ihr Ärger.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.