Sie sind hier:

Terroranschlag in Wien - Was wir wissen - und was nicht

Datum:

Bei einer islamistischen Terrorattacke in Wien sind vier Passanten getötet worden, ein mutmaßlicher Täter wurde erschossen. Entwarnung gibt es noch nicht.

Bewaffnete Polizisten im Stadtzentrum von Wien (Österreich), aufgenommen am 03.11.2020
In Wien sind etwa 1.000 Polizeibeamte im Einsatz.
Quelle: epa

Was wir wissen

  • Der Terrorangriff in der Wiener Innenstadt begann am Montagabend kurz nach 20 Uhr
  • Die ersten Schüsse fielen nahe der U-Bahnhaltestelle Schwedenplatz
  • Danach kam es an insgesamt sechs Tatorten in der Nähe zu Schüssen (darunter die Seitenstettengasse, der Morzinplatz, der Fleischmarkt und der Bauernmarkt)
  • Die Tatorte befinden sich in der Nähe der Wiener Hauptsynagoge


  • Vier Menschen (zwei Frauen und zwei Männer) wurden getötet - 22 sind verletzt, sieben davon schwer. Auch eine Deutsche ist unter den Opfern.
  • Ein schwer verletzter Polizist ist nach einer Notoperation außer Lebensgefahr
  • Der 20-jährige mutmaßliche Täter wurde neun Minuten nach dem Notruf von der Polizei erschossen; er hatte die österreichische und nordmazedonische Staatsbürgerschaft
  • Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand geht die Polizei von einem Täter aus
  • Laut Innenminister war er IS-Anhänger, der im April 2019 wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zu 22 Monaten Haft verurteilt worden war. Im Dezember 2019 wurde er vorzeitig entlassen.
  • Er trug laut Wiens Bürgermeister eine Langwaffe, eine Pistole und eine Machete bei sich.
  • 18 Wohnungen im Umfeld des Täters wurden durchsucht, die Wohnung des mutmaßlichen Täters wurde aufgesprengt
  • Nach den Hausdurchsuchungen wurden 14 Menschen vorläufig festgenommen

Was wir nicht wissen

  • Handelte der getötete mutmaßliche Täter alleine oder hatte er Komplizen?
  • Wie konnte er als einschlägig bekannter und vorbestrafter IS-Anhänger an die Waffen gelangen?
  • Gab es Versäumnisse beim österreichischen Staatsschutz hinsichtlich der Einschätzung zur Gefährlichkeit?
  • Richteten sich die Angriffe gegen die Synagoge?

Bei einem terroristischen Anschlag nahe der Hauptsynagoge von Wien sind am Montagabend vier Menschen getötet worden. Dazu aus Wien ZDF-Korrespondentin Britta Hilpert.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.