Sie sind hier:

Lager in Griechenland - Thüringen darf keine Flüchtlinge aufnehmen

Datum:

500 Menschen will Thüringen aufnehmen. Flüchtlinge, von den griechischen Inseln. Minderjährige, Kranke, Schwangere. Das Problem: Bundesinnenminister Seehofer sagt Nein.

Flüchtlinge im Hafen von Piräus in Griechenland. Archivbild
Flüchtlinge im Hafen von Piräus in Griechenland. Archivbild
Quelle: Angelos Tzortzinis/dpa/dpa/Archivbild

Thüringen darf über die Zusagen der Bundesregierung hinaus keine zusätzlichen Asylbewerber aus den überfüllten Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln aufnehmen. Einen entsprechenden Antrag der Landesregierung hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) abgelehnt.

Thüringen: Wollen Flüchtlinge weiterhin aufnehmen

Der Thüringer Migrationsminister Dirk Adams (Grüne) sagte an diesem Freitag in Erfurt, er habe zur Kenntnis genommen, dass kein Einvernehmen zum Thüringer Landesaufnahmeprogramm bestehe. Adams fügte hinzu, er sei enttäuscht. Diese Entscheidung und ihre Begründung würden nun geprüft. Adams betonte:

Klar ist, dass unsere Bereitschaft, Menschen aus den Flüchtlingscamps in Griechenland aufzunehmen, weiterhin besteht.

An den katastrophalen Zuständen dort habe sich nichts geändert. Adams sagte: "Wir sind bereit zu helfen, unabhängig davon, ob dafür das Landesaufnahmeprogramm oder ein anderes Maßnahmenpaket genutzt wird." Es komme darauf an, dass gerade besonders schutzbedürftige Personen aus den unhaltbaren Zuständen in den Camps herauskommen.

Thüringen wollte Flüchtlinge aus Griechenland aufnehmen - Seehofer lehnte ab. Lena und Pablo vom Projekt "Seebrücke" und die Migrationsbeauftragte Mirjam Kruppa sind enttäuscht.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Hilfe für Kinder, Kranke und Schwangere

Thüringen hatte das Bundesministerium im Juni um Einvernehmen zur Landesaufnahmeanordnung gebeten. Dieser zufolge sollte bis Ende 2022 bis zu 500 Personen eine Aufenthaltserlaubnis aus humanitären Gründen erteilt werden, insbesondere unbegleiteten Minderjährigen, allein reisenden Frauen, Schwangeren, alleinstehenden Müttern mit ihren Kindern sowie alten, schwer erkrankten oder traumatisierten Flüchtlingen. Über die Aufnahme von Schutzsuchenden aus den überfüllten Lagern in Griechenland war in der vergangenen Woche ein Streit entbrannt.

Das Camp Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist das größte Lager für geflüchtete Menschen an Europas Außengrenzen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Seehofer verweigerte bereits Berlin sein Einvernehmen für ein vom Senat geplantes eigenes Aufnahmeprogramm. Berlin wollte 300 Flüchtlinge aufnehmen. Vertreter der Berliner Landesregierung hatte verärgert darauf reagiert, dass Seehofer keine Genehmigung für eine eigenes Landesaufnahmeprogramm erteilte.

Im Rahmen einer europäischen Hilfsaktion war vereinbart worden, dass mehrere EU-Staaten zusammen etwa 1.600 Minderjährige von den griechischen Inseln aufnehmen. Wegen der Corona-Pandemie kam es dabei zu Verzögerungen. Nach zähen Verhandlungen auch innerhalb der Thüringer Minderheits-Koalition aus Linke, SPD und Grünen hatte sich die Landesregierung in Erfurt darauf verständigt, 500 Flüchtlinge, die in griechischen Lagern verharren, aufnehmen zu wollen. Von Anfang an stand das Vorhaben aber unter dem Vorbehalt einer Zustimmung des Bundes.

Innenminister Horst Seehofer drängte noch vor vier Wochen seine EU-Kollegen zur Aufnahme von Migranten, die aus Seenot gerettet wurden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.