ZDFheute

"Glaube, sie sehen sich auf Verliererstraße"

Sie sind hier:

Lambsdorff über Trump-Tiraden - "Glaube, sie sehen sich auf Verliererstraße"

Datum:

US-Präsident Donald Trump und sein Sohn Donald Trump Jr. verbreiten massive Wahlbetrugsvorwürfe. Alexander Graf Lambsdorff sieht ein bestimmtes Motiv dahinter.

Alexander Graf Lambsdorff, außenpolitischer Sprecher der FDP, äußert sich zur US-Wahl: "Den Frust in Trumps Team kann man mit Händen greifen." Die Kritik an Trump steige.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff vermutet auch persönliche Gründe hinter den Twitter-Tiraden des Präsidentensohns Donald Trump Jr. nach der US-Präsidentschaftswahl.

"Der Tweet von Donald Trump Jr. war total over the top, also total übertrieben", sagte Lambsdorff im ZDF-Morgenmagazin. Der Präsidentensohn hatte auf Twitter seinen Vater dazu aufgerufen, einen "totalen Krieg" rund um die Wahl zu eröffnen. Er müsse "all den Betrug und Schummeleien offenlegen". Bisher wurden keine nennenswerten Fälle von Wahlbetrug in den USA bekannt.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wahlkampfteam von Trump hochgradig nervös

An dieser Reaktion merke man zweierlei, erklärte Lambsdorff. Einerseits sei das Wahlkampfteam von Trump hochgradig nervös. "Ich glaube, sie sehen sich auf der Verliererstraße."

Zum anderen sei die Familie von Donald Trump sehr enttäuscht. Trumps Familie habe wahrscheinlich eine politische Dynastie begründen wollen.

Offensichtlich ist die Familie von Donald Trump so enttäuscht, weil die wahrscheinlich geplant haben, das zu tun, was den Kennedys, den Clintons oder den Bushs gelungen ist.
Alexander Graf Lambsdorff

Wenn es bei nur einer Amtszeit für Trump bliebe, würden die Chancen etwa für Ivanka Trump und Donald Trump Jr. sinken, in der Zukunft eine entscheidende Rolle in der republikanischen Partei zu spielen, sagte Lambsdorff. Den Frust darüber könne man mit Händen greifen.

In einer Rede am späten Abend (Ortszeit) beklagte Donald Trump erneut umfassenden Wahlbetrug. Belege dafür lieferte er dabei nicht.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.