ZDFheute

Twitter deaktiviert Trump-Video

Sie sind hier:

Nach Urheberrechtsbeschwerden - Twitter deaktiviert Trump-Video

Datum:

Erneut ist der US-Kurznachrichtendienst Twitter gegen US-Präsident Trump aktiv geworden: Twitter deaktivierte ein Video zum Gedenken an den Tod von George Floyd.

Der Chefredakteur von "Netzpolitik.org" Markus Beckedahl sagt: "Twitter gibt nun Warnhinweise zu Trumps Tweets". Das Unternehmen setze Faktenchecker ein, um Fakenews aufzuzeigen.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Twitter hat ein Video von US-Präsident Donald Trump zum Gedenken an den Tod des Afroamerikaners George Floyd deaktiviert. Der US-Kurznachrichtendienst begründete den Schritt am Freitag mit Urheberrechtsbeschwerden, die eingereicht worden seien.

Das Video besteht aus Fotos und Videosequenzen von Protestmärschen und Gewaltszenen - unterlegt mit Worten von Trump. Es war von Mitarbeitern des US-Präsidenten bei der Videoplattform YouTube hochgeladen worden und am 3. Juni bei Twitter. Bei YouTube kann das fast vierminütige Video weiterhin abgerufen werden.

Konflikt zwischen Trump und Twitter

Es ist nicht das erste Mal, dass Twitter aktiv wird. Das Unternehmen ließ zuletzt Tweets des Präsidenten mit Warnhinweisen versehen - in Zusammenarbeit mit Faktencheckern.

Nachdem Twitter einen Tweet von US-Präsident Trump als falsch gekennzeichnet hat, schlägt Trump zurück: Er will soziale Netzwerke künftig für ihre Inhalte haftbar machen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Der Chefredakteur von "Netzpolitik.org" Markus Beckedahl sagte im ZDF-Morgenmagazin, Twitter wolle durch solche Schritte Verantwortung zeigen. Konkurrent Facebook halte hingegen still - "wohl auch in der Angst, stärker reguliert zu werden".

Trump hatte vergangene Woche eine Verordnung unterzeichnet, die gewisse Schutzmechanismen für Online-Plattformen außer Kraft setzen könnte. Freiheiten sozialer Medien wie Twitter würden dadurch verringert. Trump folgen auf Twitter mehr als 81 Millionen Nutzer.

Nach Twitter-Faktencheck -
Trump greift gegen soziale Medien durch
 

Twitter und andere Netzwerke sollen stärker juristisch kontrolliert werden. US-Präsident Trump unterzeichnete dazu ein Dekret. Anlass ist ein Streit Trumps mit Twitter.

Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.