Sie sind hier:

Erste Rede als Ex-Präsident - Trump will Führungsanspruch untermauern

Datum:

Zum ersten Mal nach dem Amtswechsel im Weißen Haus hält Trump eine öffentliche Rede. Sein Auftritt bei der CPAC-Konferenz soll seine Macht in der republikanischen Partei festigen.

Donald Trump hält eine Rede. Archivbild
Donald Trump wird erstmals nach dem Auszug aus dem Weißen Haus eine Rede auf einer Konferenz halten. (Archivbild)
Quelle: Delcia Lopez/The Monitor/AP/dpa

Der frühere US-Präsident Donald Trump wird am Sonntag, fast sechs Wochen nach seinem Auszug aus dem Weißen Haus, erstmals wieder in der Öffentlichkeit auftreten. Bei seiner Rede auf einer jährlichen Konferenz der Konservativen in den USA wolle er seinen Machtanspruch innerhalb der Republikanischen Partei untermauern, hieß es aus dem Umfeld des ehemaligen Präsidenten.

Dass ihm dabei zumindest aus dem rechten Flügel wenig Steine in den Weg gelegt werden dürften, wurde bereits an den ersten Tagen der Conservative Political Action Conference in Orlando (CPAC) deutlich. Zahlreiche Sprecher erklärten ihm dort die Treue und schossen Selfies mit einer goldenen Trump-Statue.

Das Coronavirus hat die USA überrollt. Welche Verantwortung tragen US-Präsident Trump und seine Regierung für die mangelnde Vorbereitung und das Leid der Menschen in seinem Land?

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Trump spaltet die republikanische Partei

Nach der Abwahl Trumps, dem Verlust der republikanischen Mehrheit im Senat und dem Sturm gewaltbereiter Trump-Anhänger auf das Kapitol am 6. Januar ringt die Partei um eine Richtungsentscheidung. Während gemäßigte Republikaner das Kapitel Trump rasch hinter sich bringen wollen, um wieder ihre traditionellen Wähler in den Vororten zu erreichen, sieht der rechtskonservative Flügel ihn als Stimmengaranten.

Floridas Gouverneur Ron DeSantis sprach sich für Trump aus und verwies auf das Potenzial Trumps unter den Arbeitern.

Wir können nicht - und werden nicht - zu den Tagen des gescheiterten republikanischen Establishments von gestern zurückkehren.
Ron DeSantis, Floridas Gouverneur

Was genau geschah am 6. Januar? Wer trägt die Verantwortung? Beim Amtsenthebungsverfahren gegen Ex-Präsidenten Donald Trump wurden neue Details präsentiert. Videos sollen die These stützen: Trump sei der Chefanstifter gewesen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Rick Scott: Stammwähler erhalten

Senator Rick Scott stimmte ein:

Wenn wir das tun, werden wir die arbeitenden Stammwähler verlieren, die Trump so animiert hat. Wir werden Wahlen quer durchs Land verlieren und letztlich werden wir unsere Nation verlieren.
Rick Scott

Auch der texanische Senator Ted Cruz, ein möglicher Präsidentschaftskandidat der Republikaner im nächsten Wahlkampf, untermauerte Trumps Rolle in der Partei. "Donald J. Trump wird nirgendwo hingehen", so Cruz.

57 Senatoren stimmten für eine Verurteilung, 43 dagegen, somit Freispruch im Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump. In einer ersten Reaktion soll Trump seine Rückkehr in die Politik angedeutet haben: "Dies sei erst erst der Anfang der Bewegung."

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Wunden des Impeachment-Verfahrens

Führende Republikaner wie deren Fraktionsführer im Senat, Mitch McConnell, fürchten um die Zukunft der Partei, wenn Trump und die von ihm mitverbreiteten Verschwörungstheorien weiter die politische Agenda der Republikaner bestimmen. McConnell machte Trump für den Angriff auf das Kapitol verantwortlich, bei dem fünf Menschen starben.

Die Grabenkämpfe innerhalb der Republikanischen Partei waren bei der CPAC-Konferenz offensichtlich. Trumps ältester Sohn Donald Trump Jr. griff die Abgeordnete Liz Cheney scharf an, die als eine von wenigen Republikanerinnen wegen des Sturms aufs Kapitol für eine Amtsenthebung Trumps gestimmt hatte. Der Ex-Präsident wurde letztlich im Senat freigesprochen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.