ZDFheute

Trumps Rede unter der Lupe

Sie sind hier:

Check zur Lage der Nation - Trumps Rede unter der Lupe

Datum:

Mehr Arbeitsplätze und weniger Armut: In seiner Rede zur Lage der Nation lobt Donald Trump seine vergangenen drei Jahre als Präsident der USA. Stimmt, womit er prahlt?

Donald Trump hält die Rede zur Lage der Nation
Donald Trump betonte, die Lage der Nation sei "so stark wie nie".
Quelle: AP/Patrick Semansky

"Vor drei Jahren begann das große Comeback Amerikas. Heute Abend bin ich hier, um Ihnen die fantastischen Ergebnisse zu präsentieren", sagte US-Präsident Trump zu Beginn seiner Rede zur Lage der Nation am Dienstagabend im Capitol in Washington.

Zu Beginn jeden Jahres ist sie für den Präsidenten ein Anlass, seine Errungenschaften darzulegen. In Trumps Fall: mehr Arbeitsplätze und eine florierende Wirtschaft, weniger Armut und Drogentote.

Stimmen Trumps Behauptungen? Fünf seiner Aussagen im Check.

1. "Unserer Wirtschaft geht es so gut, wie noch nie."

Amerikas Wirtschaft geht es aktuell zwar gut aber, dass es ihr so gut geht wie noch nie, stimmt nicht - jedenfalls, wenn man das Wirtschaftswachstum als Indikator heranzieht.

2018 war das Wirtschaftswachstum während Trumps Amtszeit mit 2,9 Prozent am höchsten. Im vergangenen Jahr fiel die Zunahme aber geringer aus.

In der Vergangenheit ist die US-Wirtschaft mitunter deutlich schneller gewachsen. Zum Beispiel Ende der 90er-Jahre: Unter Präsident Bill Clinton gab es vier Jahre in Folge ein Wachstum von mehr als vier Prozent. 1984 wiederum waren es sogar sieben Prozent.

2. "Die Arbeitslosenquote ist die niedrigste seit mehr als einem halben Jahrhundert."

Richtig, die US-Arbeitslosenquote liegt bei 3,5 Prozent. Niedriger war sie zuletzt 1953, mit 2,5 Prozent.

Ein Erfolg, der aber nicht ausschließlich auf Trumps Regierung zurückzuführen ist. Denn schon vor seinem Amtsantritt und noch während Barack Obamas Präsidentschaft begann die Arbeitslosenquote zu sinken. Zuvor war sie im Zuge der Finanzkrise sehr hoch gewesen, die Quote lag bei bis zu 10 Prozent. Als Trump 2017 Präsident wurde war sie schon auf 4,7 Prozent gesunken.

3. "Seit meiner Wahl haben wir sieben Millionen neue Jobs geschaffen."

Ja, seit November 2016 gibt es rund sieben Millionen Jobs in den USA.

Aber eigentlich kann Trump nichts als seine Errungenschaft darstellen, was ab seiner Wahl passiert ist. Denn seine Regierung hat erst im Februar 2017 angefangen zu arbeiten. Seitdem wurden 6,7 Millionen Jobs geschaffen, so die Behörde für Arbeitsstatistik.

4. "Während meiner Amtszeit bekommen sieben Millionen Amerikaner weniger Essensmarken."

Richtig ist, die Zahl der Menschen, die Essensmarken bekommen sinkt aktuell. 2017 bekamen 42 Millionen Menschen Essensmarken, 2019 waren es laut Daten des US-Ministeriums für Landwirtschaft noch 34 Millionen. Der Trend ist aber schon seit 2013 zu beobachten.

Grund dafür ist aber laut "Washington Post" nicht nur das Wirtschaftswachstum. Demnach soll es in manchen Bundesstaaten neue Richtlinien zur Vergabe geben. Außerdem sollen Immigranten-Familien aus Angst vor der harten Politik ihnen gegenüber das Hilfsprogramm verlassen haben.

5. "Die Zahl der Drogentoten ist zum ersten Mal seit 30 Jahren zurückgegangen."

Ja, die Zahl der Menschen, die infolge einer Überdosis Drogen ums Leben gekommen sind, ist 2018 erstmals seit knapp drei Jahrzehnten wieder rückläufig gewesen. Die Zahl der Drogentoten sank der US-Gesundheitsbehörde (CDC) zufolge im Vergleich zum Vorjahr um 4,1 Prozent auf 67.367 Menschen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.