Sie sind hier:

Krisengeschütteltes Land - Die erkämpfte Demokratie in Tunesien wackelt

Datum:

In Tunesien macht sich Hoffnungslosigkeit breit: Die hart erkämpfte Demokratie wackelt. Das Land versinkt in Schulden und Armut. Viele junge Tunesier wollen nur noch weg.

Manche sehen Tunesiens Präsidenten Kais Saied als Retter in der Wirtschaftskrise, andere als Gefahr für die junge Demokratie.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

"Wir hören seit 100 Jahren, dass sich etwas ändern wird. Ich glaube nicht mehr daran. Es wird alles immer so bleiben." In einem sonnengelben Jogginganzug sitzt die 27-jährige Kalthoum auf einer schäbigen Café-Terrasse in Sfax, der zweitgrößten Stadt Tunesiens. Alles an der jungen Frau strahlt Niedergeschlagenheit aus.

Schon zweimal hat sie versucht, über das Mittelmeer Tunesien zu verlassen. Zweimal ist sie gescheitert. Jede Überfahrt kostet circa 600 Euro, zwei bis drei Monatsgehälter. Garantien auf Erfolg gibt es für den Preis nicht. Aufgeben will Kalthoum aber auf keinen Fall. Warum? Das erklärt sie so:

Ich bin Einzelkind, meine Mutter hat Krebs, mein voriger Arbeitgeber hat versucht, mich zu vergewaltigen. Ich hasse Tunesien.
Kalthoum

Korruption und Arbeitslosigkeit - Alltag in Tunesien

Nichts wie weg, scheint die Devise aller junger Tunesier zu sein. So viele wie noch nie seit der Revolution 2011 sind diesen Sommer an der italienischen Küste gelandet. Der Optimismus im Land, das einzige, wo der arabische Frühling als Erfolgsgeschichte galt, scheint wie weggeblasen. Korruption und der Einbruch des Tourismus durch die Covid-Krise scheinen der schwächelnden Wirtschaft den Rest gegeben zu haben.

Im Hinterland, wie in der Region von Sidi Bouzid, wo die Revolution Ende 2010 begann, sind bis zu 70 Prozent der Menschen arbeitslos. Traubenweise sitzen junge Männer in Cafés. Straßenhändler bieten für ein paar Dinar Obst und andere Waren an. Der Müll wird seit Jahren nicht mehr eingesammelt, Arbeitslosengeld gibt es nicht. Die Einwohner fühlen sich vom Staat verlassen.

Bacet ist einer von ihnen. Er hat bei der Revolution aktiv mitgemischt. Die Polizei hat ihm willkürlich die Schulter gebrochen. Heute ist er 35 und lebt immer noch bei der Mutter. "Wir bräuchten eine neue Revolution", sagt er. Aber er selbst möchte nicht mehr kämpfen. "Die Korruption ist wie vorher", seufzt er.

Und nichts wird sich ändern, auch nicht, wenn das Land von einem Roboter regiert wird.
Bacet

Vertrauen in Demokratie unter Präsident Saied sinkt

Eine direkte Anspielung auf Präsident Kais Saied, der mit seinen martialischen Reden viele an einen Roboter erinnert. Am 25. Juli hat der Staatschef das Parlament und die Regierung entmachtet, einen Ausnahmezustand ausgerufen, um die Korruption zu bekämpfen. Erst vergangene Woche hatte er eine neue Regierung vereidet. An ihrer Spitze zum ersten Mal eine Frau: Nejla Bouden ist Geologin ohne jede politische Erfahrung. Für viele eine Marionette in den Händen Saieds.

In Tunesien hat der Staatspräsident kurzerhand Regierung und Parlament entmachtet. Zudem liegt die Wirtschaft des Landes am Boden und die Corona-Lage verschärft sich täglich.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Auch Bacet ist skeptisch, bangt um die hart erkämpfte Demokratie: "Der Präsident konzentriert alle Macht in seinen Händen und keiner kann sich ihm widersetzen. Die Möglichkeit, dass er zum Diktator wird, ist reell. Auf der anderen Seite hat er versprochen, dass die Diktatur nicht wiederkommt."

Ein Strohhalm, an den sich viele Tunesier klammern wollen. Emna Zouidi leitet eine Tagesstätte für behinderte Kinder in der Region. Am Tag unseres Besuches sind nur zwei Kinder anwesend. Der Bus, der die anderen bringen soll, hat kein Benzin mehr. Und die Einrichtung kein Geld, um den Tank zu füllen. "Ich habe keine Angst für die Demokratie, denn ich kenne den Präsidenten persönlich. Er ist integer und wird keine Ungerechtigkeiten zulassen", versichert sie uns dennoch.

Regelmäßige Demonstrationen in Tunis

In der entfernten Hauptstadt sieht man das kritischer. Regelmäßig finden in Tunis Demos gegen den "Staatsstreich" des Präsidenten statt. Noch lässt Kais Saied sie gewähren. Nicht mehr lange, fürchten viele.

Zu ihnen zählt Chawki Taieb, Anwalt und ehemaliger Leiter der Antikorruptionsbehörde. Im August wurde plötzlich Hausarrest gegen ihn veranlasst: "Lange haben wir die schweren wirtschaftlichen und sozialen Momente ertragen. Und haben uns gesagt, dass wir wenigstens Freiheiten und Würde gewonnen haben. Es war ein großer Schock eines Tages festzustellen, dass wir auch das wieder verlieren können und wir zurück bei der Ausgangsposition sind".

Politik | auslandsjournal - Was bleibt von der "Arabellion"?  

Im Frühjahr 2011 gingen die Menschen in der gesamten arabischen Welt auf die Straße, um gegen ihre autoritären Herrscher zu protestieren. Sie träumten von Gerechtigkeit, Würde und Wohlstand.

Videolänge
43 min
von Michael Richter
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.