ZDFheute

Trump verpasst benötigten Befreiungsschlag

Sie sind hier:

Letztes TV-Duell vor US-Wahl - Trump verpasst benötigten Befreiungsschlag

Datum:

Bis auf ein paar Treffer habe US-Präsident Trump in der letzten TV-Debatte mit Joe Biden vor der Wahl wenig punkten können. Ein Kommentar von ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen.

Im letzten TV-Duell vor der US-Wahl hat US-Präsident Trump seinen Herausforderer Biden scharf attackiert. Der liege dennoch deutlich vorne, kommentiert ZDF-Korrespondent Theveßen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Was bleibt hängen von dieser Debatte? Donald Trump hat keinen Plan, für nichts, nicht für die Corona-Krise, nicht für den Klimaschutz, nicht gegen den Rassismus. Sein Herausforderer hat Pläne, irgendwie für alles, aber vor allem Anstand, Würde, Mitgefühl.

Der Präsident sagt denen, die Angst haben vor Corona: "Das vergeht, wir müssen damit leben." Dass Kinder, die von ihren Eltern an der Grenze getrennt wurden, nicht wissen wo ihre Eltern sind – wortreiches Achselzucken.

Biden nennt Trump offen Rassisten

Immerhin sein Vorwurf, dass Joe Biden als Vizepräsident viel mehr gegen Rassismus hätte tun können – touché. Dass er sich aber für den Größten Rassismusbekämpfer seit Abraham Lincoln hält, dreist, angesichts seiner Signale an rassistische Terroristen. Deshalb nannte ihn Biden offen einen Rassisten.

Dass der Demokrat ankündigt, die Ölindustrie durch erneuerbare Energien zu ersetzen, wenn langsam, ist mutig, aber könnte ihn in Texas und Pennsylvania viele Stimmen kosten. 

Zwölf Tage vor der Wahl fand in Nashville das letzte TV-Duell zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden statt. ZDFheute zeigt die Höhepunkte:

Beitragslänge:
7 min
Datum:

TV-Duell in Teilen hässlich

Ja, es wurde auch hässlich an ein paar Stellen – als Donald Trump seinem Gegner vorwarf, er und seine Familie hätten Millionen Dollar aus der Ukraine und China kassiert. Das von einem Präsidenten, dessen Familie – und damit auch er – sich täglich an seinem Amt bereichert. Dessen Kinder als Regierungsberater an einer Politik beteiligt sind, die ihnen und Vaters Firma die Taschen voll macht.

Deshalb antwortete Joe Biden mit einem Satz, den Donald Trump sicher nicht guten Gewissens nachsprechen könnte:

Ich habe nie auch nur einen einzigen Penny von einem Menschen aus dem Ausland angenommen.
Joe Biden, Präsidentschaftskandidat der Demokraten

Biden sammelte Punkte, kein Befreiungsschlag für Trump

Wenn sich das Gegenteil doch noch beweisen ließe, wäre Biden erledigt, aber ich weiß nicht, wie es ihnen geht: Ich wüsste, wer der Ehrlichere der beiden Kandidaten ist.

Fazit: Donald Trump brauchte einen Befreiungsschlag. Bis auf ein paar Treffer, Fehlanzeige. Biden brauchte nichts, und sammelte dennoch ein paar Punkte – diese Debatte hat seine Aussichten verbessert, wenn nicht Großes noch dazwischenkommt.

"Offenbar hat der Präsident auf seine Berater gehört", so ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen über den Versuch Donald Trumps, im TV-Duell die eigenen Erfolge herauszustellen. Beide Kandidaten hätten punkten können.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.