Sie sind hier:

Russische Kriegsverbrechen : UN-Sicherheitsrat: Winter als Kriegswaffe

Datum:

Ukraines Präsident Wolodymyr Selenskyj fordert vor dem UN-Sicherheitsrat eine noch deutlichere Verurteilung der russischen Angriffe in der Ukraine und Hilfe bei der Luftabwehr.

UN-Sicherheitsrat tagt am 25.03.2022 wegen des Testabschusses einer Interkontinentalrakete durch Nordkorea
Der UN-Sicherheitsrat tagt (Archivbild).
Quelle: dpa

Nach erneuten, russischen Raketenangriffen auf zivile und kritische Infrastruktur in der Ukraine hatte Präsident Wolodymyr Selenskyj eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates in New York erbeten. Er selbst war der kurzfristig einberufenen Sitzung per Videochat zugeschaltet.

Die russischen Angriffe hatten an diesem Mittwoch neben Toten auch zu landesweiten Stromausfällen geführt. Auch das von Russland besetzten Atomkraftwerk Saporischschja wurde durch die Luftangriffe von der externen Stromversorgung abgeschnitten. Der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA zufolge läuft es derzeit über Diesel-Generatoren.

Russlands Raketenangriffe setzen auch heute der Ukraine schwer zu. Präsident Selenskyj fordert vor dem UN-Sicherheitsrat eine "sehr harte Reaktion".

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Selenskyj kritisiert Vetorecht Russlands im UN-Sicherheitsrat scharf

Präsident Selenskyj forderte in der Sicherheitsratssitzung deshalb mehr Unterstützung für die ukrainische Luftabwehr in Form von modernen Raketenabwehrsystemen. Und: Man müsse Russland klar als "Terroristen" benennen. Die russischen Angriffe auf die kritische Infrastruktur der Ukraine an diesem Mittwoch bezeichnete er als "Verbrechen gegen die Menschlichkeit". Darauf erwarte die Ukraine "eine sehr entschiedene Reaktion" der internationalen Staatengemeinschaft im Sinne der UN-Charta, so Selenskyj.

Vor diesem Hintergrund forderte der ukrainische Präsident außerdem, die Rolle Russlands im UN-Sicherheitsrates in Frage zu stellen. Als "internationaler Terrorist" müsse man Russland von jeglichen Abstimmungen im Sicherheitsrat ausschließen.

Wir müssen die Gerechtigkeit innerhalb der UN-Struktur wiederherstellen, sagte Selenskyj.

Es ist Unsinn, dass das Vetorecht der Partei gesichert wird, die diesen verbrecherischen Krieg führt.
Wolodymyr Selenskyj, ukrainischer Präsident

Laut Energieversorgern Yasno dürfte die Stromversorgung in der Ukraine den ganzen Winter störanfällig bleiben. Russische Angriffe haben das ukrainische Stromnetz schwer beschädigt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

UN: Russland will Ukraine mit Angriffen auf Versorgungswege deutlich schwächen

Konsequenzen werden Selenskyjs Forderungen im UN-Sicherheitsrat aufgrund dieses russischen Vetorechts voraussichtlich nicht haben. Die UN-Beauftragte für politische Angelegenheiten, Rosemary diCarlo, verurteilte den russischen Angriff zu Beginn der Sitzung stark. Die systematische Zerstörung kritischer Infrastruktur verstoße gegen internationale Menschenrechte, so diCarlo. Mit Ausnahme von Russland waren sich die Ratsmitglieder zudem vor allem in zwei Dingen einig:

  1. Die kritische Situation am von Russland besetzten Atomkraftwerk Saporischschja stelle ein großes Risiko dar und eine atomare Katastrophe müsse mit allen Mitteln verhindert werden.
  2. Nachdem die russischen Truppen in den vergangenen Wochen militärische Rückschläge erlitten hatten, scheine Moskau zu versuchen, die Ukraine über Angriffe auf die Zivilbevölkerung und ihre Versorgungswege zu schwächen.

US-Botschafterin Linda Thomas-Greenfield sagte, Russland benutze den Winter als Waffe.

Putins Motiv könnte nicht deutlicher und nicht kaltherziger sein.
Linda Thomas-Greenfield, US-Botschafterin

Auf dem Gelände des Kraftwerks hat es am Wochenende wieder mehrere Explosionen gegeben. Die Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) hat die Anlage jetzt auf Schäden untersucht.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

China verurteilt Angriffe auf kritische und zivile Infrastruktur

Auch China zeigt sich, wenn auch verhalten, zunehmend distanziert von der russischen Kriegstaktik. Der chinesische UN-Botschafter Zhang Jun adressierte in seinem Redebeitrag zwar beide Parteien, schloss sich aber ganz allgemein der Verurteilung von zunehmenden Angriffen auf kritische und zivile Infrastruktur an und bezeichnete sie als "sehr besorgniserregende Entwicklung". Man müsse die Auswirkungen des Konfliktes auf das Leben der Menschen verringern, so Jun.

Der russische UN-Botschafter Wassili Nebensja wies die Kritik der Sicherheitsratsmitglieder zurück. Das "ukrainische Regime" beschuldige Russland zu Unrecht für Schäden an ziviler Infrastruktur, die eigentlich von ukrainischen Luftabwehrraketen stammten. Nebensja forderte von den westlichen Staaten, die Ukraine nicht mehr mit Abwehrsystemen zu beliefern.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Der ukrainische Präsident Selenskyj hofft auf EU-Hilfe bei der Wiederherstellung des Energienetzes.
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Die Karte der Ukraine zeigt, welche Gebiete im Osten des Landes von russischen Truppen besetzt sind. Zudem sind die Separatistengebiete und die annektierte Krim hervorgehoben.

Nachrichten | Politik - Der Ukraine-Krieg im Zeitraffer 

Vor neun Monaten hat Russland die Ukraine überfallen und Teile des Landes besetzt. Doch nun gewinnt Kiew Territorium zurück. Eine Chronologie.

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.
Thema

Nachrichten & Hintergründe - Alles zum Russland-Ukraine-Konflikt 

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Es gibt zahlreiche Sanktionen des Westens gegen Russland und in der Nato abgestimmte Waffenlieferungen an die Ukraine. Alle Nachrichten und Hintergründe.

Ukraine, Borodjanka: Ein verlassener Spielplatz liegt verschneit vor zerstörten Gebäuden.

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - Ukraine: Kosten für den Wiederaufbau  

Nach bisherigem Stand betragen die Wiederaufbaukosten der Ukraine mindestens 349 Milliarden Euro. Der Bürgermeister von Kiew hofft auf Unterstützung von den EU-Staaten.

27.11.2022
von Henner Hebestreit
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.