Sie sind hier:

Laut Außenministerium : Ungarn erhält zusätzliches Gas aus Russland

Datum:

Während viele EU-Länder versuchen, sich von Russland in Sachen Gas zu lösen, intensiviert Ungarn den Kontakt. Seit Freitag soll mehr Gas "als vertraglich vereinbart" fließen.

Sergej Lawrow (r), Außenminister von Russland und Peter Szijjarto, Außenminister von Ungarn in Moskau.
Im Juli hatten sich der russische Außenminister Lawrow und Ungarns Außenminister Szijjarto getroffen (Archivbild)
Quelle: Uncredited/Russian Foreign Ministry Press Service/AP/dpa

Russland hat nach Angaben des ungarischen Außenministeriums mit zusätzlichen Gaslieferungen an das EU-Mitgliedsland begonnen.

Nach Verhandlungen zwischen Moskau und dem ungarischen Außenminister Peter Szijjarto im vergangenen Monat habe der russische Konzern Gazprom am Freitag begonnen, mehr Gas als "bereits vertraglich vereinbart" zu liefern, teilte der Ministeriumsvertreter Tamas Menczer am Samstag auf Facebook mit.

Bis Ende August: Zusätzlich 2,6 Millionen Kubikmeter pro Tag

Nach seinen Angaben werden bis Ende August zusätzlich 2,6 Millionen Kubikmeter pro Tag durch die Turkstream-Pipeline nach Ungarn kommen.

Über die weiteren Lieferungen im September werde noch verhandelt, erklärte Menczer weiter. Er betonte, es sei "die Pflicht der ungarischen Regierung, die sichere Versorgung des Landes mit Erdgas zu gewährleisten".

Putin und Erdogan wollen künftig enger zusammenarbeiten. Bei ihrem Treffen sprach Erdogan gar von einer "neuen Seite" in der Beziehung zwischen Russland und der Türkei.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Unangekündigte Reise nach Moskau

Außenminister Szijjarto war im Juli zu einem unangekündigten Besuch nach Moskau gereist, um dort über den Kauf von insgesamt 700 Millionen zusätzlichen Kubikmetern Gas zu sprechen.

Der Erwerb von derart großen Mengen Gas sei angesichts der derzeitigen "europäischen Marktbedingungen" ohne russische Quellen "unmöglich", erklärte der Ministeriumsvertreter dazu.

Ungarn besonders abhängig von Russland

Innerhalb der EU ist seit Dienstag ein Gas-Notfallplan in Kraft, um die durch den russischen Angriffskrieg in der Ukraine ausgelöste Energiekrise zu bewältigen. Die Verordnung sieht freiwillige Erdgas-Einsparungen im Winter in Höhe von 15 Prozent pro Land vor, doch lässt sie zahlreiche Ausnahmen für Staaten zu.

Zu den Ländern in der EU, die eine Ausnahme gefordert hatten, gehört auch Ungarn. Das Land hängt besonders stark von russischen Energieimporten ab.

Erdgasspeicher Katharina in Bernburg

Erste Zielmarke erreicht - Deutsche Gasspeicher zu 75 Prozent gefüllt 

Die erste Etappe ist geschafft, zwei Wochen früher: Deutschlands Gasspeicher sind zu drei Vierteln voll. Nun dürfe nicht nachgelassen werden, so Bundesnetzagenturchef Müller.

Um auf das mögliche Abstellen des Gashahns durch Russland vorbereitet zu sein, hat die deutsche Bundesregierung begonnen, die Gasspeicher vor dem Winter zu füllen. Das Ziel, bis Anfang September die Depots zu 75 Prozent gefüllt zu haben, wurde bereits früher erreicht als erwartet.

Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

Ukraine, Charkiw: Ein Mann geht an einem teilweise zerstörten Wohnhaus im Stadtteil Saltiwka vorbei.
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Ukraine, Donezk: Ein ukrainischer Soldat steht an der Trennlinie zu pro-russischen Rebellen in der Region Donezk. In der Ukraine-Krise haben die USA und Russland bei Gesprächen in Genf zunächst auf ihren bekannten Standpunkten beharrt.
Thema

Nachrichten | Thema - Alles zum Russland-Ukraine-Konflikt 

Russland führt Krieg gegen die Ukraine. Es gibt zahlreiche Sanktionen des Westens gegen Russland und in der Nato abgestimmte Waffenlieferungen an die Ukraine. Alle Nachrichten und Hintergründe.

SGS Fücks mit Goekdemir

Nachrichten | heute journal update - Keine "unmittelbare politische Wirkung" 

Putin beeindruckten Gesten nicht. Der Friedensnobelpreis für die Menschenrechtler aus Belarus, Russland und der Ukraine stärke aber alle, die gegen ihn aufstehen, sagt Ralf Fücks.

08.10.2022
Videolänge
Nähe Charkiw, 07. Oktober 2022: Ein weißes Haus mit Einschusslöchern.

Nachrichten | heute journal - Unterwegs im Nordosten der Ukraine 

In immer mehr von Russland befreiten Dörfern kehrt das Leben zurück. Doch damit taucht eine Frage auf: Wie sollen die Ukrainer mit ihren eigenen Kollaborateuren umgehen?

07.10.2022
von Katrin Eigendorf
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.