Sie sind hier:

Vor Jamaika-Sondierungen - Zusammenhalt in der Union bröckelt

Datum:

Alle gegen alle: Die Spannungen in der Union nehmen zu. Und das vor den Augen der Öffentlichkeit. Selbst potentielle Koalitionspartner bekommen den Druck zu spüren.

Der Frust in der Union über den misslungenen Wahlkampf ist groß. Am schärfsten trifft die Kritik Armin Laschet. Wie lange kann der sich noch halten? Theo Koll mit einer Einschätzung.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Auch die Union hat nun die ersten Sondierungstermine mit FDP und Grünen. Ausgerechnet vor den Gesprächen mit dem "Wunschpartner" FDP steigen die internen Spannungen. In der CDU äußern Politiker Zweifel an der künftigen Rolle von Parteichef Armin Laschet - und mögliche Nachfolger geraten aneinander. Zudem gibt es fast täglich Nickeligkeiten mit der CSU in München.

"Die Parteiinternen Kritiker werden zahlreicher", sagte ZDF-Korrespondent Koll. Laschet werde sich so lange halten können, wie die CDU an der Jamaika-Option festhalte.

Wenn die Union ihre vage Hoffnung Jamaika aufgibt, dann ist auch Laschet weg.
Theo Koll, ZDF-Korrespondent

Viele Grüne und Liberale zweifeln inzwischen offen, ob Gespräche mit einer immer zerstrittener wirkenden Union noch Sinn haben. Dabei haben beide sogar ein Interesse daran, die Jamaika-Karte im Spiel zu halten.

FDP und die Grünen haben ihre Sondierungsgespräche bereits fortgesetzt.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Problem Laschet und die potentiellen Nachfolger

Doch Unions-Kanzlerkandidat Laschet war schon vor der Wahl umstritten - und nicht nur von dem, in der Kandidaten-Kür unterlegenen, CSU-Chef Markus Söder ständig infrage gestellt worden. Seit dem Wahlsonntag hat sich die interne und öffentliche Kritik an ihm noch verstärkt, obwohl die Parteigremien und die neue Bundestagsfraktion Laschet das Mandat für Jamaika-Sondierungen gaben.

Hinter den Kulissen gärt es weiter - und auch Unterstützer rücken von ihm ab. Dieser Trend verstärkt sich, je klarer scheint, dass die Union eher in die Opposition gehen dürfte. Mit dieser Option freunden sich etwa Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer oder Friedrich Merz mittlerweile öffentlich an. Das führt zu Absetzbewegungen gerade bei denen, die selbst auf Fraktions- oder Parteispitze schielen. Selbst Gesundheitsminister Jens Spahn, der Laschets Wahl zum Parteichef und Kanzlerkandidaten unterstützt hatte, rückt mit jedem Interview ein wenig stärker ab.

Laschet droht nun der Machtverlust in den eigenen Reihen. Mit einem Kompromiss im Kampf um den Fraktionsvorsitz konnte der CDU-Vorsitzende am Dienstag aber zunächst das Gesicht wahren.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Zustimmung für Ampel wächst

Die Hoffnung jedenfalls, das Hochhalten der Jamaika-Option könne die Union stabilisieren, hat sich nicht erfüllt. Im Gegenteil: Im ZDF-Politbarometer wächst die Zustimmung der Deutschen für die SPD, Olaf Scholz und eine Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP noch weiter. Ein CDU-Bundesvorstandsmitglied räumt ein:

Die Jamaika-Option wird durch unsere Zerstrittenheit immer weiter diskreditiert.

So gerieten auch Merz und CDU/CSU-Fraktionschef Ralph Brinkhaus aneinander. Die Folge: Die Sondierungen beginnen zwar mit Laschet. Aber dass er im Fall eines erfolgreichen Abschlusses noch Kanzler werden könnte, glauben immer weniger in der CDU. Im Laschet-Lager hofft man dagegen, dass sich die Debatte ändert, wenn es in den Ampel-Gesprächen erst einmal um Inhalte und Widersprüchlichkeiten der Positionen von SPD und FDP gehe.

Wie ist die Stimmung nach der Bundestagswahl?

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Problem CSU

Dazu kommt, dass die CSU fast täglich Attacken auf Laschet und gegen Jamaika reitet - diese aber gleichzeitig dementiert. "Die Partei wirkt schizophren", heißt es aus der CDU. Einerseits beteuerten sowohl Parteichef Söder als auch CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt, dass sie Jamaika wollten. "Jamaika hat eine Chance, Jamaika ist eine Chance", betonte auch CSU-Generalsekretär Markus Blume. Andererseits glauben dies der CSU immer weniger. So heißt es etwa:

Söder kann kein Interesse daran haben, vor der bayerischen Landtagswahl FDP und Grüne mit einer Koalition im Bund zu stärken und diese dann schlechter angreifen zu können.

Dass Söder selbst in letzter Minute als "Ersatzmann" für Laschet als Jamaika-Kanzler einspringen könnte, wird von CDU-Parlamentariern abgetan. Viele in der Bundestagsfraktion, so heißt es, würden auch ihn nach den letzten Monaten in der geheimen Wahl nicht wählen.

Politologe Korte erklärt die Lage bei CDU und CSU.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Vergrault die CSU noch die Königsmacher?

CSU-Generalsekretär Blume wiederum bringt mit einem Tweet den möglichen Koalitionspartner FDP gegen sich auf, als er twittert, die CSU hätte auch früher sondieren können. Daraufhin twittert die FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann zurück:

Das Zauberwort gerade für Sie heißt aktuell Demut. Sie brauchen uns, nicht wir Sie.

Sowohl bei FDP und Grünen heißt es, dass man an der Verlässlichkeit der CSU als Partner zweifle. Anders als die CDU sind beide Parteien jahrzehntelange Dauersticheleien und Doppeldeutigkeiten aus München nicht gewohnt - und sie haben mit der SPD jetzt eine Alternative.

Archiv: Der Plenarsaal des Deutschen Bundestags im Reichstag in Berlin am 12.01.2018
Liveblog

Nach der Bundestagswahl - Ringen um die Ampel - und um einen Neustart 

SPD, FDP und Grüne wollen Koalitionsverhandlungen aufnehmen, die CDU will sich selbst erneuern. Wie sieht die neue Bundesregierung aus? Die aktuellen News im Liveticker.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.