Sie sind hier:

Untersuchung angeordnet - Biden lässt nach Corona-Ursprung forschen

Datum:

Woher kommt das Coronavirus? Hartnäckig halten sich Mutmaßungen über einen Laborunfall. Der US-Präsident fordert von seinen Geheimdiensten Aufklärung.

US-Präsident Biden.
Präsident Biden: US-Geheimdienste sollen Bericht zum Virus-Ursprung liefern.
Quelle: Evan Vucci/AP/dpa/Archivbild

US-Präsident Joe Biden hat amerikanische Geheimdienste beauftragt, dem Ursprung der Corona-Pandemie auf den Grund zu gehen. Die bisherigen Untersuchungen hätten unterschiedliche Einschätzungen geliefert. Daher habe Biden die Geheimdienste angewiesen, einen weiteren Bericht dazu vorzulegen.

WHO: Wohl von einer Fledermaus - Zweifel an Laborunfall

Seit langem kursieren unbelegte Mutmaßungen, das Coronavirus könnte womöglich durch einen Laborunfall in der chinesischen Stadt Wuhan freigesetzt worden seien. Die Chinesen weisen das vehement zurück.

Ein Team internationaler Experten im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stufte es im März als "extrem unwahrscheinlich" ein, dass das Virus versehentlich aus einem Labor entwichen sei. Daher hätten sie diese Spur nicht weiter verfolgt. Es sei vielmehr "wahrscheinlich bis sehr wahrscheinlich", dass das Virus Sars-CoV-2 von einer Fledermaus über ein Zwischenwirt-Tier auf den Menschen überging.

Eine Delegation der WHO soll in Wuhan den Ursprung des Coronavirus untersuchen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ruf nach weiteren Untersuchungen

An dem Bericht wurden aber schnell Zweifel laut. WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus forderte, die Hypothese eines Laborunfalls in Wuhan weiter zu prüfen. Zahlreiche Staaten äußerten ihre Besorgnis darüber, dass den Experten bei ihrer Untersuchung in China der Zugang zu Daten verwehrt worden sei. Auch bei der am Montag begonnenen WHO-Jahrestagung in Genf wurden Forderungen nach weitergehenden Untersuchungen laut. [Neue Mutmaßungen über Laborunfall in Wuhan.]

Ein Sprecher des chinesischen Außenministerium warf den USA aber am Mittwoch vor, "Verschwörungstheorien und Falschinformationen zu verbreiten".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.