ZDFheute

Virtueller US-Wahlkampf - Näher und direkter

Sie sind hier:

Fazit zum Demokraten-Parteitag - Virtueller US-Wahlkampf - Näher und direkter

Datum:

In diesem Wahljahr ist alles anders, zum ersten Mal in der US-Geschichte fand ein Parteitag virtuell statt. Die Demokraten haben es geschafft, ihn für sich zum Erfolg zu machen.

Der Präsidentschaftskandidat der Demokraten, Biden, verspricht ein Ende der „Zeit der Dunkelheit“. Viel zu lange habe Amtsinhaber Trump das Land gespalten. Biden, ein Mann der Mitte, will die Wähler mit Erfahrung, Mitgefühl und Anstand überzeugen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Es gab viel Skepsis im Vorfeld - wie soll ein Parteitag ganz ohne Zuschauer, ohne direkten Kontakt, die Menschen wirklich erreichen? Gezwungen durch die Corona-Pandemie hatten sich die Demokraten dazu entschieden, ihren Parteitag in Milwaukee ohne Publikum abzuhalten. Selbst die Redner und Rednerinnen reisten nicht nach Wisconsin, sondern sprachen in wahlweise Live-, oder aufgezeichneten Videobotschaften.

Ein fast intimes Ambiente

Das viertätige Event war eine Online-Show mit Musikacts, stimmungsvollen Wahlvideos, Einspielern und Reden, die vor allem die Qualitäten des Präsidentschaftskandidaten Joe Biden hervorheben sollten. Vier Tage à zwei Stunden Abendprogramm, ausgestrahlt im Fernsehen und online. Eine aus der Not geborene Lösung, die aber ohne die Unterbrechungen durch Zuschauerapplaus und Jubel eines schaffte: mehr Nähe, ein fast intimes Ambiente.

Die Reden, teilweise im privaten Umfeld aufgenommen, erzeugten eine Art Augenhöhe mit den Zuschauern. An diese Kommunikationsweise mussten wir uns alle im letzten halben Jahr gewöhnen. Zwar lagen die TV-Quoten zu Beginn weit unter denen des letzten Wahlkampfs, doch laut eigenen Angaben der Demokratinnen, schauten viel mehr Menschen online zu.

Kann Biden auch Trump-Anhänger für sich gewinnen? Für Menschen auf dem Land sei wichtig, so ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen in Wisconsin, was ein Wechsel für sie bedeute. Viele hätten Angst vor großen Veränderungen, die Joe Biden vorantreiben würde.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Im Fokus der Mensch Biden

In den Videobeiträgen berichteten Weggefährten Bidens und US-Bürger immer wieder von Begegnungen mit dem 77-Jährigen, die Biden als einen einfühlsamen, empathischen Mann darstellten. Seien es Berichte von Trauernden, die einen geliebten Menschen verloren haben und bei Biden Trost fanden, der selbst seine erste Frau und zwei Kinder verlor. Oder die Geschichte eines Teenagers, der wie Biden als Kind stotterte, und bei dem er Selbstvertrauen fand.

Die Hoffnung der Demokraten war es, einen deutlichen Kontrast zu Präsident Trump zu zeichnen. Und sie wollten mehr Menschen von Joe Biden überzeugen, der nicht bei allen Demokraten beliebt ist. Für viele Wählerinnen und Wähler, die Biden unterstützen wollen, ist es nur eine Entscheidung gegen Trump. Gerade junge Leute hatten sich einen progressiveren Kandidaten wie Bernie Sanders gewünscht.

US-Flaggen

Nachrichten | Thema -
Wer wird US-Präsident?
 

Am 3. November wählen die USA einen neuen Präsidenten. Erhält Donald Trump eine zweite Amtszeit? Joe Biden von den Demokraten tritt gegen ihn an.

Ehemalige Rivalen unterstützen Biden

Sanders stellte sich wie die anderen ehemaligen demokratischen Bewerber klar hinter Biden. Die Partei will es besser machen als noch 2016 und klar Einheit demonstrieren. Biden, der zum moderaten Flügel der Partei gehört, wählte mit der Senatorin Kamala Harris als Vize-Kandidatin zudem die erste Schwarze Frau auf diesen Posten.

Seine Rede, am Donnerstagabend, dem großen Finale, begann er mit einem Zitat der afroamerikanischen Bürgerrechtlerin Ella Baker:

Gebt Menschen Licht und sie werden einen Weg finden.
Zitat der Bürgerrechtlerin Ella Baker in Joe Bidens Rede

Diese Worte wählte Biden nicht ohne Grund, seit dem Tod von Georg Floyd sind viele Menschen in den USA seit Wochen jeden Tag auf der Straße, kämpfen für Gleichheit und gegen Rassismus. Biden will der sein, der ihnen Licht gibt.

Nächste Woche findet dann der Parteitag der Republikaner statt, es bleibt spannend, wie die Partei von Präsident Trump, die Plattform für sich nutzen wird.

Der Autorin auf Twitter folgen @Alica_Jung

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.