ZDFheute

Debatte abseits der TV-Bühne läuft bereits

Sie sind hier:

TV-Duell in den USA - Debatte abseits der TV-Bühne läuft bereits

Datum:

In wenigen Stunden beginnt das erste TV-Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden. Bereits im Vorfeld starteten beide Kandidaten erste Angriffe im Netz.

Aufbau der Bühne zur US-Wahl-TV-Debatte
Aufbau der Bühne zur US-Wahl-TV-Debatte
Quelle: epa

US-Präsident Donald Trump und sein demokratischer Herausforderer Joe Biden sind in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio eingetroffen, wo das erste TV-Duell zwischen den beiden Kandidaten für die Präsidentschaftswahl im November stattfindet.

Als Themen für das 90-minütige Streitgespräch zwischen Biden und Trump wurden unter anderem die Corona-Krise, die Sicherheit der Wahl und die Lage der US-Wirtschaft festgelegt. Zur Sprache kommen dürften aber auch die jüngsten Enthüllungen der "New York Times" zu Trumps Finanzen. Die Debatte beginnt am Dienstagabend (21 Uhr Ortszeit/3 Uhr MESZ am Mittwoch). Moderiert wird die Debatte vom Fox News-Moderator Chris Wallace.

Biden-Kampagne startet Angriffe auf Trump-Team

Vor der mit Spannung erwarteten Debatte schrieb Biden am Dienstag auf Twitter: "Sie verdienen einen Präsidenten, der Ihnen die Wahrheit sagt." Dazu veröffentlichte er ein kurzes Video, in dem dem republikanischen Amtsinhaber Trump Lügen vorgeworfen werden.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zudem warf Bidens Wahlkampf-Team der republikanischen Gegenseite vor, Moderator Chris Wallace darum gegebeten zu haben, nicht die Zahl der Toten durch die Coronavirus-Pandemie in den USA zu erwähnen. Die US-Seuchenbehörden CDC beziffern sie aktuell auf 204.598. Trumps Wahlkampfteam wieß diese Behauptung zurück. Das sei "eine Lüge und ist nie passiert", sagte ein Sprecher.

Verschwörungstheorien kursieren im Netz

Während die TV-Übertragung erst am späten Abend beginnt, ist im Netz bereits über den Tag eine Debatte entfacht. Bereits Stunden vor Beginn der TV-Debatte dominieren Verschwörungsmythen den digitalen Raum.

Im Rennen um die US-Präsidentschaft steht das erste TV-Duell von Präsident Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden an. Dazu ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen aus Ohio.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Gerüchte darüber, wie sich Herausforderer Joe Biden mit versteckten Kopfhörern oder angeblich vorab eingesehenen Fragemanuskripten versucht haben soll, sich einen Vorteil zu verschaffen.

Auch Trump-Kampagne beteiligt sich an Verschwörungstheorien

In diesem Fall begannen die Gerüchte bei der Boulevard-Journalistin Ebony Bowden und dem konservativen Talkshow-Hosts Todd Starnes. Ihre Quellen waren anonym, das Dementi aus der Wahlkampf-Zentrale der Demokraten kam direkt.

Das verhinderte aber nicht, dass rechte Aktivisten von QAnon über Breitbart bis hin zu InfoWars die Gerüchte seit Stunden in immer neue Artikel und politische Memes verpacken. Auch die offizielle Wahlkampf-App der Trump-Kampagne verschickte eine Push-Mitteilung mit diesem Inhalt.

Donald Trump und Joe Biden vor einer Wahlgrafik
Grafik

Trump vs. Biden -
US-Wahl: So steht es in den Umfragen
 

Donald Trump oder Joe Biden - wer wird der nächste Präsident der USA? Der Stand der Umfragen in interaktiven Karten und Grafiken.

von Robert Meyer
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.