ZDFheute

Demokraten hoffen auf Mehrheit im US-Senat

Sie sind hier:

Rennen um den Kongress - Demokraten hoffen auf Mehrheit im US-Senat

Datum:

Die Demokraten haben bei der US-Wahl laut Umfragen gute Chancen, die Kontrolle über den Senat zurückzugewinnen. Auch die Mehrheit im Repräsentantenhaus könnten sie behalten.

Heute wird in den USA ein neuer Präsident gewählt. Über 98 Millionen Menschen haben bereits persönlich oder per Post ihre Stimme abgegeben – Ein neuer Rekord.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die US-Bürger entscheiden bei der Wahl nicht nur über den neuen Präsidenten. Auch das Repräsentantenhaus sowie gut ein Drittel der Sitze im Senat werden neu besetzt. Der Präsident braucht den Kongress auf seiner Seite, um wirklich etwas zu bewegen.

Laut Umfragen können sich die Demokraten gute Chancen ausrechnen, nach sechs Jahren die Kontrolle über den Senat zurückzugewinnen. Aktuell halten die Republikaner eine Mehrheit von 53 der 100 Sitze. Über 35 Sitze wird jetzt abgestimmt.

US-Senat: Spannendes Rennen in South Carolina

Für die Demokraten ist absehbar, dass sie einen Sitz in Alabama verlieren. Der Demokrat Doug Jones hatte sich in dem traditionell Republikanern zugewandten Bundesstaat 2017 bei einer Nachwahl gegen den ehemaligen Richter Roy Moore durchgesetzt, dem sexuelle Vergehen vorgeworfen wurden.

Jetzt liegt Jones in Umfragen hinter dem ehemaligen Football-Trainer Tommy Tuberville zurück, der für die Republikaner antritt.

US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden bei seiner Rede nach der Wahl, am 08.11.2020 in Wilmington.
Liveblog

Biden schlägt Trump -
Die US-Wahl 2020 im Blog
 

Umfragen, Nachrichten und Einschätzungen zur US-Wahl 2020 im Liveblog.

Zugleich sind aber republikanische Senatoren an vielen Orten unter Druck. So liegt in Arizona Martha McSally hinter dem Astronauten Mark Kelly zurück, der für die Demokraten kandidiert. Auch in Colorado und Maine zeichnen sich Siege von demokratischen Herausforderern ab. Eng wird es zudem für die republikanischen Senatoren in Georgia, Iowa und North Carolina.

Eines der spannendsten Senatsrennen ist in South Carolina: Hier greift der Schwarze Demokrat Jaime Harrison mit einem beispiellosen Zufluss an Spendengeldern den alteingesessenen Lindsey Graham an, der aktuell dem Justizausschuss des Senats vorsitzt.

Graham flehte zuletzt mehrmals pro Woche die Zuschauer beim Sender Fox News an, ihm mehr Geld zu überweisen: "Ich gehe hier unter."

Die US-Wahl polarisiert das Land. Und ist für viele Amerikaner sehr emotional. Vor Wahllokalen gab es lange Schlangen und Einschüchterungsversuche.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Demokraten könnten Mehrheit in Repräsentantenhaus behalten

Im Repräsentantenhaus halten die Demokraten aktuell 232 der 435 Sitze. Umfragen geben ihnen gute Chancen, über der entscheidenden Marke von 218 Stimmen zu bleiben und ihre Mehrheit zu sichern.

Manche Rennen sind emotionaler als andere: Zum Beispiel in einem der Bezirke in New Jersey, wo der 67-jährige Jeff Van Drew 2018 als Demokrat gewählt wurde - dann aber auf die Seite der Republikaner wechselte. Aktuell liegt er in einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Demokratin Amy Kennedy.

Außerdem werden am Wahltag auch Gouverneure in elf Bundesstaaten gewählt, sowie mehrere örtliche Parlamente. Einzelnen Bundesstaaten nutzen die Präsidentschaftswahlen auch gleich für Volksabstimmungen.

In Kalifornien etwa können die Wähler ein Gesetz kippen, das Vermittlungs-pattformen wie die Fahrdienst-Anbieter Uber und Lyft verpflichtet, die Fahrer als Mitarbeiter zu behandeln und nicht mehr als freie Unternehmer.

Donald Trump und Joe Biden vor einer Wahlgrafik
Grafik

Trump vs. Biden -
US-Wahl: So steht es in den Umfragen
 

Donald Trump oder Joe Biden - wer wird der nächste Präsident der USA? Interaktive Karten und Grafiken zeigen den aktuellen Stand.

von Robert Meyer
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.