Sie sind hier:

Reaktionen auf die US-Wahl - Unverständnis über Trumps Auftritt

Datum:

Die US-Wahl wird zu einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen. Reaktionen auf die ersten Wahlergebnisse und Stellungnahmen von Joe Biden und Donald Trump.

In der deutschen Politik haben die bisherigen Ergebnisse der US-Wahl verhaltene Reaktionen ausgelöst. Viele sagen lieber nichts, andere hatten sich ein deutlicheres Ergebnis gewünscht. Trumps vorzeitige Siegeserklärung sorgt so für Unverständnis.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Während in den USA noch ausgezählt wird, bahnt sich eine politische Hängepartie an. Wie reagiert die internationale Politik auf die Ergebnisse aus den USA? Erste Stimmen.

Kramp-Karrenbauer (CDU) zeigt sich besorgt

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat mit Sorge auf den bisher unklaren Ausgang der US-Präsidentschaftswahl reagiert. Die "Schlacht um die Legitimität des Ergebnisses" habe jetzt begonnen, sagte sie am Mittwoch im ZDF-Morgenmagazin.

Das ist eine sehr explosive Situation.
Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)

Expertinnen und Experten warnten zu Recht vor einer Verfassungskrise in den USA. "Und das ist etwas, das uns insgesamt sicherlich sehr beunruhigen muss."

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen): "Demokratie braucht Geduld"

Laut Annalena Baerbock muss "sichergestellt werden, dass wirklich jede Stimme, auch die letzte Briefwahlstimme gezählt wird“.

Weiter komme es auch darauf an, dass die Institutionen stark seien. Die Vorsitzende der Grünen fordert, "dass dann am Ende auch wirklich das exakte Ergebnis sichergestellt wird, und sich nicht einer einfach zum Präsidenten erklärt, ohne das die Stimmen ausgezahlten sind."

"Natürlich hat man in den nächsten Stunden weiter ein mulmiges Gefühl.", so Baerbock.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Lindner (FDP): "Bestürzende US-Situation"

Die unklaren Verhältnisse in der USA haben "unabsehbare Folgen für die USA und die gesamte Welt", so FDP-Parteivorsitzender Christian Lindner.

"Es ist eine ganz kritische, ich möchte sagen eine bestürzende Situation. (...) All das, was man in den letzten Tagen gerüchteweise gehört hat, hat sich nun tragischerweise bestätigt."

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Alice Weidel (AfD): "Trump hat geliefert"

Die AfD-Faktionsvorsitzende Alice Weidel bekräftigt, dass auf die Ergebnisse abgewartet werden müsse, bis alle Stimmen ausgezählt seien.

Aus ihrer Sicht habe Trump aber geliefert. "Er hat seine Wahlversprechen eingehalten" - die Wähler würden das goutieren.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Katja Kipping (Die Linke) : "Ich habe vor Siegesgewissheit gewarnt"

Die Co-Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, betont, dass die vor zu viel „Siegesgewissheit“ gewarnt habe. Vier weitere Jahre Trump im Weißen Haus sehe sie äußerst kritisch. Die Spaltung werde sich in diesem Fall verschärfen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Beyer (CDU): "Europa muss liefern"

Sollte Trump im Amt bleiben, könnte es "weiter anstrengend bleiben", so der Transatlantikkoordinator der Bundesregierung, Peter Beyer (CDU). Siegt Biden, müsse man "liefern".

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Sigmar Gabriel: US-Wahlurteil problematisch

"Wird die Wahl vor Gericht entschieden, wäre das ein riesiges Problem für die Welt", so der Vorsitzende der Atlantik-Brücke, Sigmar Gabriel (SPD).

Weiter sagt er: Sollte die USA auf Monate mit sich selbst beschäftigt und ohne klare Führung sein, wäre das ein "Riesenproblem." "Das wird die freuen, die das Vakuum füllen wollen. Das sind China, Russland, die Türkei", ist Gabriel überzeugt.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Gregor Gysi (Die Linke): "Trump handelt undemokratisch"

Linken-Politiker Gregor Gysi fürchtet, dass bei der US-Wahl "das oberste Gericht mehr zu entscheiden hat, als die Wählerinnen und Wähler". "Das ist auch wirklich undemokratisch. Man wartet die Auszählung ab und dann redet man über das Ergebnis", so Gysi.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

ZDF-Korrespondent Reichart: "Das politische Berlin hält den Atem an"

Berlin-Korrespondent Thomas Reichart äußert sich zu den aktuellen Prognosen in der US-Wahl. Die Bundesregierung sei nicht auf eine Wiederwahl Trumps vorbereitet.

Donald Trump sieht sich bereits als Wahlsieger, auch wenn das Endergebnis weiterhin offen ist. ZDF-Korrespondent Thomas Reichart über das Szenario "Vier weitere Jahre mit Trump".

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Reaktionen aus Paris, Peking, Moskau und Brüssel

Unsere Korrespondenten*innen Ulf Röller in Peking, Phoebe Gaa in Moskau, Stefan Leifert in Brüssel und Christel Haas in Paris fassen die Reaktionen auf die US-Wahl zusammen.

Unsere Korrespondenten*innen Ulf Röller in Peking, Phoebe Gaa in Moskau, Stefan Leifert in Brüssel und Christel Haas in Paris fassen die Reaktionen auf die US-Wahl zusammen.

Beitragslänge:
7 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.