ZDFheute

Trump-Biden-Debatte: Zivil, aber hitzig

Sie sind hier:

Letztes TV-Duell vor US-Wahl - Trump-Biden-Debatte: Zivil, aber hitzig

Datum:

Die zweite und letzte TV-Debatte vor der US-Wahl zwischen Donald Trump und Joe Biden verlief deutlich ziviler als die erste. Hitzig wurde es besonders beim Thema Coronavirus.

"Offenbar hat der Präsident auf seine Berater gehört", so ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen über den Versuch Donald Trumps, im TV-Duell die eigenen Erfolge herauszustellen. Beide Kandidaten hätten punkten können.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Eine chaotische TV-Debatte hatten sich Donald Trump und Joe Biden noch vor wenigen Wochen geliefert. Beide Kandidaten fielen sich immer wieder gegenseitig ins Wort, es kam zu mehreren persönlichen Angriffen und Beleidigungen. Das zweite und letzte TV-Duell am Donnerstagabend (Ortszeit) lief nun im Vergleich deutlich zivilisierter ab.

Trump und Biden bemühen sich um mehr Ruhe und Ordnung

Besonders zu Beginn der TV-Debatte waren die Kandidaten sichtlich bemüht, sich präsidial und ruhig zu präsentieren. Sie ließen einander ausreden, respektierten die Regel der Redezeit ohne Unterbrechungen. Doch je länger das Duell andauerte, desto kürzer schien der Geduldsfaden zu werden.

Besonders Trump nahm sich gerne Extra-Redezeit heraus. Nein, darauf müsse er nun erst antworten, hieß es gleich mehrmals während der Debatte, wenn Moderatorin Kristen Walker (NBC) eine neue Frage einleiten wollte. Doch die NBC-Moderatorin setzte sich in den meisten Fällen durch, vertrat eisern die Regeln, die die Kommission für die TV-Debatten zuvor festgelegt hatte.

Immobilien, TV und Politik -
Donald Trump: Der Reality-Star im Weißen Haus
 

Immobilienmogul, Fernsehstar, US-Präsident - die Persona Donald Trump ist komplex. Von den Anfängen in New York bis zur angestrebten Wiederwahl 2020: der US-Präsident im Porträt.

von Caroline Leicht
Videolänge
43 min

Trump und Biden streiten über Obamacare und Einwanderung

Dass sich Trump und Biden seltener ins Wort fielen als noch vor wenigen Wochen, tat jedoch dem Ton der Debatte nichts ab. Wie auch schon bei der ersten Debatte und beim TV-Duell der Vizekandidaten vor zwei Wochen war es ein hitziger Schlagabtausch. Bei keinem der Themenblöcke schienen sich die beiden Kandidaten einig zu sein.

So stritten Trump und Biden zum Beispiel über Krankenversicherung und Einwanderung. Während Trump außer Kritik an der Politik der Obama/Biden-Regierung keine konkreten neuen Ideen präsentierte, stellte Biden seine Pläne im Detail vor.

Im dritten Anlauf Präsident -
Joe Biden: Der Zielstrebige aus Delaware
 

Joe Biden wusste schon früh, dass er US-Präsident werden will. 2020 hat es nun geklappt. Ein Blick auf Bidens Karriere und politische Positionen.

von Caroline Leicht
Videolänge
2 min

Beim Thema Krankenversicherung wolle er auf "Bidencare" setzen und dabei Kosten reduzieren. Beim Thema Einwanderung versprach er, die sogenannten "Dreamers" zu schützen und ihnen einen Weg zur Staatsbürgerschaft zu ermöglichen.

Trump macht erneut China für Corona-Pandemie verantwortlich

Der größte Themenblock bezog sich wie erwartet auf die Corona-Pandemie. Nach der ersten TV-Debatte war die Corona-Infektion des US-Präsidenten bekannt geworden. Das griff Trump nun in der Debatte auf. Seine Erfahrungen mit dem Virus hätten ihn viel gelehrt. Erneut machte Trump China für die Pandemie verantwortlich. Es sei "Chinas Schuld", dass sich das Coronavirus auf der Welt ausgebreitet habe.

Biden hingegen kritisierte Trump erneut scharf. So wie Trump mit der Pandemie umgegangen sei, habe er es nicht verdient, US-Präsident zu bleiben. "Ich werde mich darum kümmern", wandte sich Biden an die Wähler. "Ich werde das beenden."

"Wir haben einen dunklen Winter vor uns", sagt Joe Biden. Donald Trump entgegnet: "Wir werden das Land wieder öffnen."

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Ein Ende der Corona-Pandemie hat Trump schon jetzt im Blick. Ein Impfstoff werde zeitnah bereitstehen, so der US-Präsident. Auf Nachfrage der Moderatorin konnte Trump dann jedoch kein genaues Zeitfenster nennen. "Es ist keine Garantie", räumte er ein.

Streit gab es auch über die richtigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie. Trump ging dabei auf die Situation in New York City ein. "Das war ja wie im Gefängnis", sagte der US-Präsident.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Letzter Meilenstein vor dem Tag der Wahl

Die TV-Debatte war der letzte große Meilenstein im Rennen um die US-Präsidentschaft. In weniger als zwei Wochen, am 3. November, wird in den USA gewählt. Trump selbst schien seine Chancen durchaus positiv einzustufen. "Ich bin kein typischer Politiker. Deshalb wurde ich gewählt", so Trump in der Debatte. Auch gehe er davon aus, dass die Republikaner eine Mehrheit im Repräsentantenhaus erreichen würden.

Donald Trump und Joe Biden vor einer Wahlgrafik
Grafik

Trump vs. Biden -
US-Wahl: So steht es in den Umfragen
 

Donald Trump oder Joe Biden - wer wird der nächste Präsident der USA? Der Stand der Umfragen in interaktiven Karten und Grafiken.

von Robert Meyer

In den Umfragen liegt Biden bisher vor Trump. Nach dieser letzten TV-Debatte wird das weiterhin ähnlich aussehen. Eine Lehre aus der vergangenen US-Wahl 2016 dürfte jedoch sein, dass Umfragewerte nicht immer das Wahlergebnis widerspiegeln.

Vor vier Jahren hatte Hillary Clinton in Umfragen stets deutlich vorne gelegen, am Wahltag setzte sich dann aber doch Donald Trump durch. In den verbleibenden Tagen bis zur Wahl kann auch in diesem Jahr noch viel passieren, auch am Wahltag selbst. Und abgerechnet wird ja bekanntlich immer zum Schluss.

Der Autorin auf Twitter folgen: @carolineleicht.

Donald Trump vs. Joe Biden: In den USA wird am 3. November gewählt. Sehen Sie hier das letzte TV-Duell vor der US-Wahl 2020 in ganzer Länge - mit deutschsprachigen Dolmetschern.

Beitragslänge:
93 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.