Sie sind hier:

Virtuelles Duell "inakzeptabel" - Trump will schnell wieder Wahlkampf machen

Datum:

Nach seiner Corona-Infektion will Trump schnellstmöglich wieder Wahlkampf machen. Ein virtuelles TV-Duell sei "inakzeptabel".

USA-Korrespondent Elmar Thevessen erklärt, im US-Präsidentschaftswahlkampf könnte es zu einem „heftigen Endkampf“ um die Macht kommen. Führende Republikaner würden befürchten, die Demokraten könnten die Mehrheit in beiden Parlamentskammern gewinnen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

US-Präsident Donald Trump will nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus bald wieder große Wahlkampfveranstaltungen abhalten. Das kündigte er in einem Telefon-Interview mit dem Fernsehsender Fox Business an. Am liebsten wolle er noch am Donnerstagabend eine Veranstaltung machen. Ihm gehe es "perfekt", so Trump. Er sei sicher, dass er nicht mehr ansteckend sei.

Sein Leibarzt Sean Conley hatte am Mittwoch erklärt, Trump habe seit mehr als 24 Stunden keine Symptome einer Covid-19-Erkrankung. Seine Werte seien im Bereich des normalen Spektrums "stabil".

Remdesivir, Steorid, Antikörper - Trumps Behandlung: "Recht experimentell" 

Remdesivir, Steroide, Vitamine, Hormone, Antikörper: Die Substanzen-Liste von Trumps Behandlung ist lang. Seine Therapie gilt als experimentell. Wie sicher und effektiv ist sie?

Videolänge
1 min
von Julia Lösch

Trump: Virtuelles TV-Duell mit Biden "inakzeptabel"

Ein virtuelles TV-Duell mit seinem Konkurrenten Joe Biden ist für Trump "inakzeptabel". Im Fernsehsender Fox Business sagte er:

Ich werde meine Zeit nicht mit einer virtuellen Debatte verschwenden.
Donald Trump

In einer Reaktion auf Trumps erneute Volte lehnte Bidens Kampagne eine Verschiebung ab. "Trumps erratisches Verhalten erlaubt es ihm nicht, den Kalender neu zu schreiben und sich einfach neue Termine auszusuchen", erklärte Sprecherin Kate Bedingfield.

Das Duell sollte kommende Woche (Donnerstag, 14. Oktober US-Zeit/Freitag, 15. Oktober mitteleuropäische Zeit) über die Bühne gehen. Die zuständige unabhängige Kommission CPD hatte allerdings angekündigt, Trump und Biden sollten sich nicht persönlich gegenüber stehen - aus Gründen des Gesundheitsschutzes. Beiden Kandidaten sollten demnach an unterschiedlichen Orten auftreten und online zusammengeschaltet werden.

Im TV-Duell der Kandidaten für die US-Vize-Präsidentschaft hat die Demokratin Kamala Harris dem Republikaner Mike Pence ein Versagen der US-Regierung im Kampf gegen das Coronavirus vorgeworfen. Pence verteidigte die Strategie der Regierung.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Das Duell war zuletzt zunehmend umstritten, weil Trump sich noch von einer Covid-19-Erkrankung erholt und bei dem Termin noch ansteckend sein könnte. Der Republikaner hatte das zurückgewiesen und erklärt, er freue sich auf das Duell.

Biden gegen Duell, falls Trump noch krank

Der Demokrat Biden hingegen hatte angekündigt, dass Duell solle nicht stattfinden, falls Trump noch erkrankt beziehungsweise infektiös sei. Der 74-Jährige war am Montagabend nach einem dreitägigen Klinikaufenthalt ins Weiße Haus zurückgekehrt.

Das dritte und letzte TV-Duell vor der Wahl am 3. November ist für den 22. Oktober geplant. Biden freue sich auf das dritte, für den 22. Oktober angesetzte, TV-Duell, teilte seine Sprecherin Bedingfield. "Donald Trump kann dazu erscheinen, oder er kann es wieder ablehnen. Das ist seine Wahl", erklärte sie.

Die Entscheidung über die Zukunft der TV-Duelle liegt letztlich bei der unabhängigen Kommission CPD. Diese bemüht sich jedoch in der Regel, einen Konsens der beiden Wahlkampfteams zu erzielen.

Donald Trump und Joe Biden vor einer Wahlgrafik
Grafik

Trump vs. Biden - US-Wahl: So steht es in den Umfragen 

Donald Trump oder Joe Biden - wer wird der nächste Präsident der USA? Der Stand der Umfragen in interaktiven Karten und Grafiken.

von Robert Meyer
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.