ZDFheute

Andere Regeln für weitere TV-Duelle

Sie sind hier:

Trump gegen Biden - Andere Regeln für weitere TV-Duelle

Datum:

Sich ins Wort fallen, immer wieder Beleidigungen: Das erste TV-Duell zwischen Trump und Biden lief teils chaotisch ab. Grund genug für die Organisatoren, die Regeln zu ändern.

Im ersten TV-Duell haben sich US-Präsident Trump und Herausforderer Biden heftige Wortgefechte geliefert. Neben persönlichen Beschimpfungen sorgte vor allem Trumps Weigerung, rassistische Gruppen zu verurteilen, für Empörung.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nach einer chaotischen ersten Fernsehdebatte zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden sollen die nächsten beiden Rededuelle unter anderen Regeln stattfinden. Es werde neue Mittel geben, um für Ordnung zu sorgen, teilte die Kommission für Präsidentschaftsdebatten am Mittwoch mit. Das parteiunabhängige Gremium organisiert seit 1988 die Fernsehduelle vor den Präsidentschaftswahlen in den USA.

In einer Stellungnahme hieß es, das erste Duell habe deutlich gemacht, dass es zusätzliche Strukturen brauche, um eine geordnetere Diskussion zu ermöglichen. Welche dies sein sollen, werde man in Kürze verkünden. Nach Informationen der Nachrichtenagentur AP ist unter anderem im Gespräch, dass der Moderator die Möglichkeit bekommen soll, die Mikrofone abzuschalten.

Nach dem chaotischen TV-Duell zwischen Donald Trump und Herausforderer Joe Biden hat sich Präsident Trump zum Sieger des Duells erklärt. Umfragen zeichnen jedoch ein anderes Bild.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Moderator kann zwischen Trump und Biden nicht für Ordnung sorgen

Trump war Biden bei der Debatte am Dienstagabend immer wieder lautstark ins Wort gefallen. Dieser ging daraufhin zu Konterangriffen über. Beide überzogen sich zudem mit Beleidigungen. Moderator Chris Wallace von Fox News gelang es nicht, für Ordnung zu sorgen.

Biden nannte das Duell am Mittwoch eine "nationale Schande". Trumps Wahlkampfsprecher Tim Murtaugh sagte, die Kommission wolle nur Änderungen, weil ihr Wunschkandidat von Trump vorgeführt worden sei. "Präsident Trump war die dominierende Kraft und jetzt versucht Joe Biden, die Schiedsrichter zu bearbeiten."

Erste TV-Debatte -
Trump gegen Biden im Faktencheck
 

Beim ersten TV-Duell überzogen sich Donald Trump und Joe Biden gegenseitig mit Vorwürfen und Anschuldigungen. Die zentralen Aussagen im Check.

Videolänge:
2 min

Weitere TV-Duelle am 15. und 22. Oktober

Die nächsten beiden TV-Duelle finden am 15. und 22. Oktober statt. Die Debatte am 15. in Miami moderiert von Steve Scully vom Sender C-SPAN - soll im Townhall-Format ablaufen, in dem das Publikum Fragen stellen kann. Das würde es ohnehin schwieriger machen, dass sich die Politiker gegenseitig ins Wort fallen. Die dritte und letzte Debatte leitet Kristen Welker von NBC News.

Das komplette TV-Duell mit deutscher Übersetzung.

Beitragslänge:
114 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.