Sie sind hier:

Rede des gewählten US-Präsident : Biden kritisiert Trumps Corona-Politik

Datum:

Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat die Amerikaner auf schwere Wochen in der Corona-Pandemie eingeschworen. Und die Corona-Politik seines Vorgängers scharf kritisiert.

In einer Ansprache in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware hat der gewählte US-Präsident Joe Biden hat die Amerikaner auf die möglicherweise schwierigste Phase in der Corona-Pandemie eingeschworen.

Die nächsten paar Wochen und Monate werden sehr hart sein, eine sehr harte Phase für unsere Nation. Vielleicht die härteste in der ganzen Pandemie.
Joe Biden, gewählter US-Präsident

Kritik an Trumps Corona-Politik

Biden nutzte seinen Auftritt außerdem, um Defizite im Vorgehen der scheidenden Regierung bei den Massenimpfungen gegen das Coronavirus zu kritisieren. Die Regierung von Präsident Donald Trump falle hinter ihren eigenen Plan zur Verteilung der Impfdosen zurück, monierte er.

Die Impfung der US-Bevölkerung sei die "größte operative Herausforderung, mit der wir jemals als Nation konfrontiert waren", sagte Biden, der zuvor von Experten über die Corona-Lage gebrieft worden war.

Trump verweist auf Bundesstaaten

Trump hat Bidens Kritik am Tempo der Impfungen bereits zurückgewiesen. Es sei Sache der jeweiligen Staaten, die Vakzine zu verteilen, sobald diese von der Bundesregierung in bestimmte Gebiete gebracht worden seien, twitterte Trump.

Seine Regierung habe nicht nur Impfstoffe produziert und etwa Geld bereitgestellt, um den Prozess schnell voranzutreiben, sondern sie zu den Staaten geschafft.

Rüstungsgesetz im Kampf gegen Corona

Biden versprach den Amerikanern, nach seinem Amtsantritt seine Befugnisse zu nutzen, um die Herstellung von Impfstoffen und Schutzausrüstung zu beschleunigen. Dazu kündigte er die Nutzung eines Rüstungsgesetzes an: Er werde nach seiner Vereidigung auf das Defense Production Act für die Verteilung des Impfstoffes und andere Maßnahmen zurückgreifen, sagt Biden.

Seine Regierung werde sicherstellen, dass "sichere Impfstoffe" gleichmäßig verteilt würden, so dass jeder Bürger unabhängig von Hautfarbe und Wohnort geimpft werden könne.

Joe und Jill Biden.

Weihnachten in der Pandemie - Joe und Jill Biden danken Corona-Helfern 

In ihrer Weihnachtsbotschaft würdigten der gewählte US-Präsident Joe Biden und seine Frau Jill die vielen Helfer in der Corona-Krise.

Impfung auch für Vize Harris

Die künftige Vizepräsidentin Kamala Harris ließ sich am Dienstag live im Fernsehen gegen das Coronavirus impfen. Sie bekam die erste der zwei Impfdosen im United Medical Center in einem Viertel der Hauptstadt Washington Bevölkerungsanteil verabreicht.

Harris warb dabei um Vertrauen in die Impfung: "Ich möchte die Menschen daran erinnern, dass man sich in seiner eigenen Gemeinde impfen lassen kann, wo man den Impfstoff von Leuten erhält, die man vielleicht kennt."

Virus-Mutation erstmals nachgewiesen

Die USA sind das am stärksten von der Corona-Pandemie betroffene Land der Welt. Rund 19,3 Millionen Menschen infizierten sich dort bislang mit dem Virus, mehr als 335.000 Menschen starben nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität im Zusammenhang mit der Infektion.

Inzwischen wurde auch die neue und offenbar ansteckendere Variante des Coronavirus erstmals in den USA festgestellt. Die Mutation wurde bei einem 20-jährigen Patienten im Bundesstaat Colorado diagnostiziert, wie der dortige Gouverneur Jared Polis über den Onlinedienst Twitter mitteilte. Der Mann befinde sich im Verwaltungsbezirk Elbert in Quarantäne. Er sei nicht auf Reisen gewesen.

Feiertage weniger pompös - Amerika feiert anders durch Corona 

Feiertage wie Weihnachten sind in den USA normalerweise ein großes Fest – mit viel Essen, viel Shopping. Doch im Corona-Jahr gibt es immer mehr Arbeitslose und immer weniger Geld.

Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.