Sie sind hier:

Treffen mit 40 Staatschefs : Biden lädt zu internationalem Klimagipfel

Datum:

Für sein Engagement im Klimaschutz hat US-Präsident Joe Biden auch Russland und China zu einem Klimagipfel eingeladen. Insgesamt sollen 40 internationale Politiker zusammenkommen.

Der von US-Präsident Joe Biden geplante Klimagipfel, mit dem er die Rückkehr Washingtons zum Kampf gegen den Klimawandel markieren will, nimmt Formen an. Mit einer Einladung zum April-Gipfel fordere Biden auch die anderen Staats- und Regierungschefs auf, ihre Strategien vorzustellen, um die Ziele des Pariser Abkommens einzuhalten.

Nach Angaben des Weißen Hauses wurden 40 Staats- und Regierungschefs aus aller Welt zu dem virtuellen Gipfel am 22. und 23. April eingeladen, darunter auch Chinas Präsident Xi Jinping und Kremlchef Wladimir Putin.

USA laden zu Klimagipfel ein

Eine Einladung erhielten unter anderem auch Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, der britische Premierminister Boris Johnson, Indiens Regierungschef Narendra Modi, sein israelischer Kollege Benjamin Netanjahu sowie Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro.

Vertreten sind laut dem Weißen Haus 17 Staaten, die für 80 Prozent der Treibhausgas-Emissionen verantwortlich sind sowie Staaten, die im Kampf gegen den Klimawandel führend - oder aber von den Konsequenzen besonders betroffen sind.

Kohlekraftwerk bei Juliette in den USA
FAQ

USA zurück im Pariser Vertrag - Klima-Comeback mit Chancen und Pflichten 

Ab heute sind die USA wieder zurück im Klimavertrag von Paris. Dass es der neue US-Präsident ernst meint, hat er schon gezeigt. Noch ist aber viel zu tun. Und es gibt Gegenwind.

von Mark Hugo

Rückkehr zum Pariser Abkommen

Der eigene Gipfel ist Teil von Bidens Vorhaben, im Kampf gegen die Klimakrise wieder eine aktive Rolle einzunehmen. Sein Vorgänger Donald Trump hatte die USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen von 2015 geführt und die Vereinigten Staaten damit bei der Klimapolitik international zum Außenseiter gemacht.

Trumps Nachfolger von den US-Demokraten kehrte kurz nach seinem Amtsantritt wieder zu der Vereinbarung zurück. Seit dem 19. Februar beteiligt sich die weltgrößte Volkswirtschaft somit wieder am Kampf gegen die Klimakrise - wie fast alle Staaten weltweit. Dafür ist Biden auch zur Zusammenarbeit mit den Rivalen Russland und China bereit.

Rekordhitze, Überflutungen, Dürre: normale Wetterphänomene oder bereits die Folgen des Klimawandels? Die Dokumentation mit Harald Lesch fasst den Stand der weltweiten Klimaforschung zusammen.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

US-Wirtschaft bis 2050 klimaneutral?

Flankiert werden die internationalen Ambitionen von einer ehrgeizigen Klimapolitik zu Hause: Unter anderem soll der US-Stromsektor bis 2035 keine Emissionen mehr verursachen, bis 2050 soll die US-Wirtschaft klimaneutral werden. Der Klimagipfel im April solle "die Dringlichkeit - und die wirtschaftlichen Vorteile - von entschlossenerem Klimahandeln unterstreichen", erklärte das Weiße Haus.

Er sei ein "wichtiger Schritt" auf dem Weg zur UN-Klimakonferenz COP26 im November in Glasgow. Bis dahin werde Washington als Beitrag zum Pariser Abkommen ein "ehrgeiziges Emissionsziel für 2030 ankündigen", hieß es in der Erklärung des Weißen Hauses weiter.

Regierungschefs sollen Klima-Strategien vorstellen

Mit seiner Einladung zum April-Gipfel fordere Biden auch die anderen Staats- und Regierungschefs auf, ihre Strategien vorzustellen, um die Ziele des Pariser Abkommens einzuhalten.

Mit dem Pariser Klimaabkommen von 2015 hat die Staatengemeinschaft eine Beschränkung der Erderwärmung auf zwei Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter beschlossen und nach Möglichkeit eine Beschränkung auf 1,5 Grad anvisiert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.