Sie sind hier:

Irak - USA fliegen Vergeltungsangriff auf Schiiten-Miliz

Datum:

Nach dem Angriff auf US-Truppen im Irak haben die USA einen Luftangriff auf pro-iranische Milizen durchgeführt. Der Konflikt spitzt sich seit Jahresbeginn immer weiter zu.

Raketenwerfer mit Lastwagen steht nach einem Raketenangriff auf Camp Taji, einige Meilen nördlich von Bagdad, in Rashidiya, Irak
Raketenwerfer mit Lastwagen steht nach einem Raketenangriff auf Camp Taji, einige Meilen nördlich von Bagdad, in Rashidiya, Irak
Quelle: AP

Nach dem Tod von zwei US-Bürgern und einer Britin durch Raketenbeschuss im Irak hat die US-Armee in der Nacht zum Freitag Luftangriffe gegen eine Iran-treue Schiiten-Miliz geflogen. Das Pentagon teilte mit, Ziel des "defensiven Präzisionsschlags" seien fünf Waffenlager der pro-iranischen Miliz Kataib Hisbollah gewesen.

Die Angriffe seien eine "direkte Antwort" auf die Bedrohung, die von mit Teheran verbündeten Schiitenmilizen für die US-Streitkräfte und ihre Verbündeten ausgehe, hieß es. Ein US-Militärvertreter sagte der Nachrichtenagentur AFP, bei den Angriffen seien auch Lagerorte von Drohnen unter Beschuss genommen worden.

Aus irakischen Sicherheitskreisen verlautete, fünf schwere Raketen hätten die von der Kataib-Hisbollah-Miliz kontrollierte Gegend Dschurf al-Sachr südlich der Hauptstadt Bagdad getroffen.

Konflikt zwischen USA und pro-iranischen Milizen spitzt sich zu

Mit den Angriffen reagierten die USA auf den Raketenbeschuss der internationalen Militärbasis in Tadschi nahe von Bagdad. Es handelte sich um den blutigsten Angriff auf einen von der US-Armee genutzten Stützpunkt im Irak seit Jahren. Für den Beschuss übernahm niemand die Verantwortung. Die USA haben in der Vergangenheit aber immer wieder pro-iranische Milizen für solche Raketenangriffe verantwortlich gemacht.

Die jüngsten gegenseitigen Angriffe schüren Ängste, dass die Konflikte in der Region erneut dramatisch eskalieren könnten. Eine extreme Zuspitzung der Lage hatte es bereits zum Jahreswechsel gegeben. Als Vergeltung für Raketenbeschuss mit einem toten US-Bürger flogen die USA damals massive Luftangriffe auf pro-iranische Milizen und töteten mindestens 25 Kämpfer.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.