Sie sind hier:

Kommentar - Hochverrat im Weißen Haus

Datum:

Donald Trump wird als schlimmster Präsident in die US-Geschichte eingehen - weil er den Mob ins Kapitol hetzte. Die Bilder sind Zeugnis eines Umsturzversuchs von ganz oben.

Kommentar: Elmar Theveßen "Hochverrat im Weißen Haus"
"Hochverrat im Weißen Haus" sieht der Leiter des ZDF-Studios Washington, Elmar Theveßen, in seinem Kommentar zum Sturm auf das Kapitol
Quelle: ZDF/picture alliance / Captital Pictures

Als der schlimmste Präsident der amerikanischen Geschichte wird Donald Trump in Erinnerung bleiben. Weil er seinen Mob, darunter Rechtsextremisten und Verschwörungswahnsinnige, auf das Herz der amerikanischen Demokratie hetzte. Nicht einmal im Bürgerkrieg des 19. Jahrhunderts war es den aufständischen Südstaatlern gelungen, Washington zu besetzen. An diesem Mittwoch standen Gewalttäter mit der Schlachtflagge der Konföderierten mitten im Kongress.

Wilde Meute teils jämmerlicher Gestalten

Die Bilder aus den Hallen des Kapitols sind Zeugnis eines Umsturzversuchs von ganz oben, aber dazu brauchte es nicht einmal die wilde Meute teils jämmerlicher Gestalten, die das Allerheiligste der Demokratie entweihten. Denn mittendrin sitzen schon längst ihre Schwestern und Brüder im Geiste.

Mehr als 130 Abgeordnete der republikanischen Partei im Repräsentantenhaus und eine Handvoll Senatoren der einstigen "Grand Old Party" von Abraham Lincoln machten sich gemein mit dem Mob, den sie selbst mit erschaffen haben.

Willfährige Helfer eines selbstverliebten Führers

Einer ihrer Anführer, Senator Ted Cruz, rechtfertigte den Einspruch gegen die längst von Gerichten überprüften und von den Regierungen der Bundesstaaten zertifizierten Ergebnisse der Präsidentschaftswahl mit der Tatsache, dass ein großer Prozentsatz der Bevölkerung von der Niederlage Joe Bidens und dem Sieg Donald Trumps überzeugt sei.

Schockierende Bilder aus den USA.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Cruz und seine trumpistischen Parteifreunde verraten damit ihren Eid auf die amerikanische Verfassung, weil sie selbst die Lüge vom Wahlbetrug verbreitet und befeuert haben, statt den Menschen im Land die Wahrheit zu sagen. Sie sind die größte Schande und Gefahr für Amerika, als willfährige Helfer eines selbstverliebten Führers mit faschistischen Zügen.

Kongress müsste ihn des Amtes entheben

Donald Trump hat Hochverrat begangen. Wenn noch Zeit wäre, müsste der Kongress ihn eigentlich im Schnellverfahren des Amtes entheben und auf Lebenszeit für jedes weitere Amt sperren.

Elmar Theveßen war während der Unruhen in Washington live vor Ort.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

In den nächsten Tagen könnten Vizepräsident Pence und Mitglieder des Kabinetts den Präsidenten auf der Grundlage des 25. Verfassungszusatzes absetzen, aber dafür müssten sie etwas haben, was ihnen ganz offensichtlich fehlt: Rückgrat und die uneingeschränkte Loyalität für die amerikanische Demokratie.

Und so wird am Ende wohl nur die Geschichte urteilen über Donald Trump, den schlimmsten und gefährlichsten Präsidenten, den Amerika je hatte.

Elmar Theveßen ist Leiter des ZDF-Studios in Washington.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.