ZDFheute

"Trump ist schädlich für das Land"

Sie sind hier:

US-Wahl und die Evangelikalen - "Trump ist schädlich für das Land"

Datum:

Die Evangelikalen gehören zu Trumps wichtigsten Anhängern - doch durch die Glaubensgemeinschaft verläuft ein tiefer Graben. Immer mehr Gläubige wenden sich von ihm ab.

Eine Frau hält ein evangelikales Trumpfschild bei einer Rallye in Beverly Hills, (Kalifornien, USA)
Die Evangelikalen stehen noch mehrheitlich hinter Trump, doch die Unterstützung für den amtierenden US-Präsidenten schwindet.
Quelle: epa

Er ist der spalterischste, bösartigste und rachsüchtigste Präsident in der amerikanischen Geschichte, sagt Mark Galli, ehemaliger Chefredakteur der größten evangelikalen Zeitung der USA "Christianity Today" über Trump. Galli ist hoch angesehen in seiner Glaubensgemeinschaft, doch der 68-jährige Pensionär spricht sich klar gegen den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump und dessen Politik aus - und damit gegen die Meinung der Mehrheit seiner Glaubensgemeinschaft.

"Trump soll des Amtes enthoben werden", titelt Galli im Dezember vergangenen Jahres in einem Leitartikel, jeder Christ müsse eigentlich gegen Trump stimmen. Dafür hagelt es heftige Kritik aus den eigenen Reihen. Sogar Morddrohungen gegen ihn gehen ein. Dass nach wie vor fast 75 Prozent seiner Glaubensgenossen die Politik des Präsidenten befürworten, ist für ihn nicht nachvollziehbar:

Sein moralisches Verhalten, sein Charakter und sein Auftreten - das ist, meiner Meinung nach, schädlich für das Land und schädlich für die ganze Welt!
Mark Galli

Für Abtreibungsverbot, gegen Sex vor der Ehe

Die Evangelikalen sind die größte und einflussreichste religiöse Gruppierung in den Vereinigten Staaten: Etwa 80 Millionen Amerikaner gehören ihnen an. Sie sind für ein Abtreibungsverbot, gegen Sex vor der Ehe und die gleichgeschlechtliche Ehe. 81 Prozent stimmten bei der letzten Wahl für Donald Trump.

Als gottgesandt sehen die meisten der streng konservativen Evangelikalen in den USA ihren Präsidenten Donald Trump. Doch auch unter ihnen schwindet sein Ansehen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Stimmen, die Trump braucht, um am 3. November gewinnen zu können. Doch die Zustimmung innerhalb der Gemeinschaft schwindet. Laut einer Studie des Pew Forschungszentrums in Washington D.C. sollen im Juni 2020 nur noch 72 Prozent für eine zweite Amtszeit stimmen wollen.

Sie verurteilen den modernen Lebensstil, verherrlichen die Nation, Waffen und die christliche Tradition: die Evangelikalen – die größte Religionsgruppe in den USA.

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Andere Evangelikale widersprechen: "Trump ist von Gott gesandt"

Trotzdem gehört Galli zur Minderheit. Donald Trump versammelt einen großen Teil der Gruppe hinter sich. William Hodge, ein evangelikaler Pastor und Prediger aus Michigan, ist einer von ihnen. Für Hodge und viele andere Evangelikale ist klar, Donald Trump ist von Gott gesandt und, ...

... wenn du Donald Trump nicht wählst, stimmst du für Abtreibung. Du stimmst für das Töten von Gottes Gabe an die Welt.

Um diese Botschaft zu verbreiten, reist Hodge durch das Land. Er versucht, die Menschen von "Gottes Wahl" zu überzeugen, denn Trump sei genau das, was Gott für diese Nation wolle. Eine Wiederwahl steht für Hodge außer Frage. 

Mark Galli tippt anders. Fünf bis zehn Prozent der evangelikalen Stimmen werde der Präsident verlieren und damit im November eine krachende Niederlage erleiden, davon ist Galli überzeugt.

Der Autorin auf Twitter folgen: Franziska Müllers

US-Flaggen

Nachrichten | Thema -
Wer wird US-Präsident?
 

Am 3. November wählen die USA einen neuen Präsidenten. Erhält Donald Trump eine zweite Amtszeit? Joe Biden von den Demokraten tritt gegen ihn an.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.