ZDFheute

"Nicht sicher, ob Epidemie noch aufzuhalten ist"

Sie sind hier:

Coronavirus in China - "Nicht sicher, ob Epidemie noch aufzuhalten ist"

Datum:

Virologe Christian Drosten warnt vor den Gefahren der neuen Lungenkrankheit in China. Ob sich auch in Deutschland eine Infektionswelle anbahne, könne "derzeit niemand sagen".

Laborproben am Virologie-Institut in Berlin.
Genomsequenzen des Coronavirus sprechen inzwischen für, "eine menschliche Atemwegsinfektion", so Virologe Drosten.
Quelle: AP

heute.de: Nach dem Ausbruch einer neuen Lungenkrankheit in China gibt es Berichte über mehrere Todesopfer. Für wie gefährlich halten Sie das Virus?

Christian Drosten: Man muss das Virus wirklich ernst nehmen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Epidemie noch aufzuhalten ist. Man muss jetzt alle Kraft zusammennehmen – natürlich insbesondere in China.

heute.de: Laut chinesischer Gesundheitsbehörde ist der Erreger von Mensch zu Mensch übertragbar. Welche Informationen liegen Ihnen dazu vor?

Drosten: Ich teile diese Ansicht bei Betrachtung der veröffentlichten Meldestatistiken und glaube auch anhand der veröffentlichten Genomsequenzen des Virus nicht an eine Quelle, deren Schwerpunkt jetzt noch bei Tieren liegt. Dazu sind die Sequenzen zu ähnlich. Der Tier-Mensch-Übertragungsvorgang ist wahrscheinlich schon abgeschlossen. Jetzt haben wir es mit einer menschlichen Atemwegsinfektion zu tun.

heute.de: Vor neuartigen Krankheiten fürchten sich viele Menschen: In Asien ist die Lungenkrankheit offenbar schon stärker verbreitet als bislang angenommen. Ist mit einer Ausbreitung des Virus auch hierzulande zu rechnen?

Drosten: Mit einzelnen eingeschleppten Fällen ist wohl zu rechnen. Ob sich eine Infektionswelle anbahnt, kann derzeit niemand sagen. Wir müssen jetzt erst einmal sehen, was in den asiatischen Großstädten außerhalb von Kontinentalchina passiert.

heute.de: Wie stichhaltig sind die Informationen aus China aus Ihrer Sicht?

Drosten: Man sieht an den Virussequenzen keinerlei Hinweise auf eine schon länger dauernde, nicht bemerkte oder nicht gemeldete Zirkulation des Virus. Es wurde also nichts verschwiegen. Auch die chinesischen Kollegen scheinen den Ereignissen hinterherzulaufen, und tun dies, so gut sie können.

Was bislang über das Coronavirus bekannt ist, lesen Sie hier:

Archiv: Eine Frau trägt vor einer Apotheke eine Mund- und Nasenmaske.

Symptome, Schutz und Ausbreitung -
Was Sie zum Coronavirus wissen müssen
 

Wie kann man sich gegen das Coronavirus schützen? Was sind die Covid-19-Symptome? Was müssen Arbeitnehmer beachten? Hier bekommen Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen.

heute.de: Raten Sie derzeit von Reisen nach China ab oder wäre das nach derzeitigem Kenntnisstand übertrieben?

Drosten: Als Normalbürger muss man sich keine Sorgen machen. Auch bei anstehender China-Reise hätte ich persönlich keine Bedenken. So verbreitet, dass man sich zufällig ansteckt, ist das Virus wohl noch nicht.

Das Interview führte Marcel Burkhardt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.