Sie sind hier:

Wahl-O-Mat zu Landtagswahlen - "Weil nicht egal ist, wer gewählt wird"

Datum:

Heute geht der Wahl-O-Mat für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg online. Wie Corona ihn verändert hat, erklärt einer der Köpfe hinter dem Tool.

Ein Stimmzettel wird eingeworfen. Archivbild
Am 14.3. werden die Landtage in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg neu gewählt. Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt dazu jetzt den Wahl-O-Mat online.
Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

ZDFheute: Inwieweit hat Corona die Entwicklung des Wahl-O-Mat vor den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg beeinflusst?

Martin Hetterich: Die Vorbereitungen haben sich durch die Pandemie tatsächlich ganz wesentlich verändert. Der Wahl-O-Mat entsteht in einer großen Redaktion aus Jung- und Erstwählern, Wissenschaftlern, Journalisten, Pädagogen und Mitarbeitenden der Bundeszentrale für politische Bildung und von den jeweiligen Landeszentralen für politische Bildung. In mehreren Workshops setzen wir uns normalerweise zusammen und erarbeiten auf Grundlage der Partei- und Wahlprogramme sowie der programmatischen Aussagen zur Wahl die 38 Thesen für den Wahl-O-Mat. Corona-bedingt mussten wir als Redaktionsteam diesmal auf Online-Formate ausweichen.

ZDFheute: Haben sich durch Corona auch die Thesen verändert?

Hetterich: Natürlich gibt es jetzt Thesen, die man vor einem Jahr niemals erwartet hätte. Eine solche Pandemie ist einschneidend. Aber diese Entwicklung ist nicht wirklich neu.

Wenn man sich den Wahl-O-Mat im Zeitverlauf ansieht, stellt man fest, dass sich die Themen immer schon verschoben haben.
Martin Hetterich, Redakteur beim Wahl-O-Mat

Immer wieder haben andere Themen Konjunktur oder verschwinden aus der Diskussion. In den Jahren 2015 bis 2017 war die Migration sehr präsent. Es gab aber auch Zeiten, in denen die Diskussion über die gleichgeschlechtliche Ehe im Mittelpunkt stand, bevor das Thema vom Bundestag entschieden wurde.

Wahl-O-Mat Rheinland-Pfalz 2021

Wahl-O-Mat zur Landtagswahl - Rheinland-Pfalz: Wer vertritt Ihre Position? 

Digitale Endgeräte für Schüler, Windkraftanlagen, Mittelrheinbrücke: Testen Sie mit dem Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz, welche Partei Ihnen am nächsten steht.

von Katrin Meyer

ZDFheute: Corona-bedingt ist derzeit auch ein normaler Wahlkampf mit Straßenständen und großen Veranstaltungen nicht möglich: Stärkt das die Bedeutung des Wahl-O-Mat?

Hetterich: Für die Wahlentscheidung des Einzelnen ist der Wahl-O-Mat schon immer nur ein Baustein gewesen.

Die Bürger nutzen ihn nicht als einzige Informationsquelle. Das wird sich auch 2021 nicht ändern.
Martin Hetterich

Allerdings glaube ich schon, dass er eine gewichtigere Rolle spielen kann. Zwar verlagern alle Parteien ihren Wahlkampf gezwungenermaßen ins Digitale, aber der Wahl-O-Mat hat den entscheidenden Vorteil, dass er nicht neu im Netz und bekannt ist.

ZDFheute: Wie wollen Sie insbesondere auch jene erreichen, die normalerweise nicht zur Wahl-O-Mat-Zielgruppe gehören?

Hetterich: Wir haben noch nie einfach darauf gewartet, dass Menschen "Wahl-O-Mat" in die Suchmaschine ihres Vertrauens eingeben und dann automatisch den Weg zu uns finden. Die Medienpartnerschaften, die wir unter anderem auch mit dem ZDF haben, sind ein wichtiger Baustein, um unterschiedliche Zielgruppen zu erreichen. Gerade bei Landtagswahlen gehören immer auch viele Lokalzeitungen zu unseren Medienpartnern. Bekanntlich werden diese vor allem von Älteren gelesen.

Tatsächlich sind etwa 40 Prozent der Wahl-O-Mat-Nutzer 50 Jahre oder älter.
Martin Hetterich

Ich glaube ohnehin, dass die Pandemie automatisch auch jene mit dem Internet vertraut macht, die zuvor nicht im World Wide Web zu Hause gewesen sind. Wie viele Großeltern allein halten plötzlich über soziale Medien Kontakt zu ihren Enkeln?

ZDFheute: Was erwarten die Nutzer vom Wahl-O-Mat und was kann er leisten?

Hetterich: Der Wahl-O-Mat ist ein Informationsangebot über Wahlen und Politik. Im besten Fall ist er für all jene, die sich bis dato nicht so viele Gedanken über ihre Stimme gemacht haben, ein Anstoß, sich die Parteien und ihre Programme etwas detaillierter anzusehen. Damit verbunden ist unser Hauptanliegen: Es ist nicht egal, ob man zur Wahl geht, weil nicht egal ist, wer gewählt wird.

Das Interview führte Michael Kniess.

Wahl-O-Mat Baden-Württemberg 2021

Vor der Landtagswahl - Wahl-O-Mat: Vergleich von Positionen für BaWü 

Welche Partei vertritt meine Interessen bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg? Mit 38 Thesen, beispielsweise zu "Bodycams" und "Querdenken", will der Wahl-O-Mat dies klären.

von Katrin Meyer
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.