ZDFheute

Schreckmoment: Schüsse vor Weißem Haus

Sie sind hier:

Trump unterbricht Pressebriefing - Schreckmoment: Schüsse vor Weißem Haus

Datum:

Wegen eines Schusswaffenvorfalls nahe des Weißen Hauses ist der Amtssitz des US-Präsidenten abgeriegelt worden. Trump musste wegen des Vorfalls eine Pressekonferenz unterbrechen.

Polizeiwagen und mehrere Sicherheitskräfte riegelt das Weiße Haus in Washington großräumig ab. Nach einem Schusswechsel nahe des Weiße Hauses wurde der Amtssitz von US-Präsident Trump gesichert.
Nach einem Schusswechsel nahe des Weißen Hauses wurde der Amtssitz von US-Präsident Trump abgeriegelt.
Quelle: Reuters

Schreckmoment im Weißen Haus in Washington: Wegen eines Schusswaffenvorfalls nahe des Amtssitzes von US-Präsident Donald Trump war die Regierungszentrale vorübergehend abgeriegelt worden. Trump musste aus Sicherheitsgründen eine Pressekonferenz unterbrechen.

"Es gab Schüsse draußen vor dem Weißen Haus", sagte Trump nach einer kurzen Unterbrechung seiner Pressekonferenz. Nach Angaben des Präsidenten hätten Sicherheitskräfte auf eine wohl bewaffnete Person nahe des Zauns vor dem Gebäude geschossen. Laut Secret Service handelte es sich um einen Mann.

Wegen eines Schusswaffenvorfalls in der Nähe des Weißen Hauses ist dieses vorerst abgeriegelt worden. Für wenige Minuten unterbrach US-Präsident Trump eine Pressekonferenz.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Hintergründe der Schießerei noch unklar

Der Vorfall sei "sehr nah" gewesen, sagte Trump. Die Person sei in ein Krankenhaus gebracht worden - über ihren Zustand war zunächst nichts bekannt. Die genauen Hintergründe blieben unklar. Bilder des Nachrichtensenders CNN zeigten Sicherheitskräfte - offenbar auf dem Geländes des Weißen Hauses -, die durch ein Tor in einem Zaun liefen.

Der Secret Service teilte via Twitter mit, dass auch einer seiner Mitarbeiter in eine Klinik gebracht wurde. Die Ermittlungen würden andauern.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

US-Präsident Trump wurde in Sicherheit gerbracht

Trump war bei der Pressekonferenz am Montag nach nur wenigen Minuten aus dem Raum geführt worden, nachdem ein Mitarbeiter an ihn herangetreten war und ihn Trump zufolge ins Ohr geflüstert hatte, dass er mitkommen solle. Der US-Präsident gab einen Laut der Verwunderung von sich, schaute noch einmal in den Presseraum und ging dann ruhig aus dem Zimmer. Trump führte die Begegnung mit Journalisten kurze Zeit später fort. "Sie waren überrascht, ich war überrascht, und ich denke auch, dass das ziemlich ungewöhnlich war", sagte Trump weiter.

Sicherheitsleute hätten ihn zurück in sein Büro ins Oval Office gebracht, bis die Lage nach weiteren knapp zehn Minuten bereinigt gewesen sei. Trump lobte den Secret Service, dessen Arbeit fantastisch sei. Er fühle sich sehr sicher und habe keine Sekunde daran gedacht, nicht wieder in den Presseraum zurückzukommen.

Die Welt ist immer schon ein gefährlicher Ort gewesen.
US-Präsident Donald Trump

"Sehe ich aufgewühlt aus?", fragte er rhetorisch nach einer entsprechenden Frage eines Medienvertreters. Ein vollständiger Bericht zu dem Vorkommnis werde folgen, versprach der US-Präsident. Auch noch gut eine Stunden nach dem Vorfall war das Weiße Haus weiträumig abgeriegelt, wie ein dpa-Reporter in Washington berichtete.

Dutzende Wagen versperrten die Zugangswege zum Amtssitz des US-Präsidenten. Auch auf dem Dach des Hauses bezogen Uniformierte Stellung. TV-Bilder von der Nordost-Ecke des Weißen Hauses zeigten ebenfalls viele Polizisten und Einsatzkräfte.

Donald Trump am 28.02.2018 in Washinton (USA)

Nachrichten -
Die Politik unter Donald Trump
 

Wie Donald Trump die USA und die Welt verändert

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.