ZDFheute

Wieder weniger Sozialwohnungen

Sie sind hier:

Wohnungspolitik - Wieder weniger Sozialwohnungen

Datum:

Wohnraum in Deutschlands Großstädten ist knapp, die Mieten steigen. Trotzdem sinkt die Zahl der Sozialwohnungen weiter.

Archiv: Fassade eines Wohnblocks in Hamburg, aufgenommen am 13.03.2019
Sozialer Wohnungsbau: Im Verhältnis zur Einwohnerzahl der Städte liegt Hamburg mit 4.455 Wohnungen pro 100.000 Einwohner vorn.
Quelle: dpa

Die Zahl der Sozialwohnungen in Deutschland nimmt weiter ab. Ende 2019 gab es 1,14 Millionen Sozialwohnungen und damit fast 39.000 weniger als ein Jahr zuvor. Das ist ein Rückgang von 3, 3 Prozent.

Das geht aus deiner Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der Bundestagsabgeordneten Caren Lay (Linke) hervor. Diese liegt auch ZDFheute vor.

Bei Sozialwohnungen sind die Mieten staatlich reguliert. Nur Menschen, bei denen die Behörden einen besonderen Bedarf sehen, dürfen dort wohnen. Allerdings fallen diese Wohnungen nach einer bestimmten Zeit aus der Bindung und dürfen normal am Markt vermietet werden. Da nicht im gleichen Umfang neue Sozialwohnungen gebaut werden, sinkt die Gesamtzahl.

Lay: "Historischer Tiefstand"

"Der Bestand der Sozialwohnungen befindet sich auf einem historischen Tiefstand, obwohl Sozialwohnungen gerade angesichts der Mietenexplosion in den Großstädten wichtiger denn je wären", beklagte Lay.

Die deutschen Großstädte platzen aus allen Nähten, der Wohnraum - oft unbezahlbar. So auch in Köln, wo am Nachmittag der Vizekanzler und neue Kanzlerkandidat erwartet wird.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Die Kürzung der Bundesförderung für den sozialen Wohnungsbau auf nur eine Milliarde Euro für das gesamte Bundesgebiet im aktuellen Haushaltsjahr ist unverantwortlich und muss schnellstmöglich korrigiert werden." Sie forderte eine Förderung von jährlich zehn Milliarden Euro.

Mehr als 456.000 Sozialwohnungen in NRW

In absoluten Zahlen gibt es mit Abstand die meisten Sozialwohnungen in Nordrhein-Westfalen (456.783), gefolgt von Bayern (135.655) und Berlin (95.723).

Im Verhältnis zur Einwohnerzahl der Städte Ende 2019 liegt hingegen Hamburg vorn mit 4.455 Wohnungen pro 100.000 Einwohner. Es folgt Berlin mit 2.608 und Nordrhein-Westfalen mit 2.545 Wohnungen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.