Sie sind hier:

Vorzeitige Impfung - Halles Oberbürgermeister verliert sein Amt

Datum:

Halles Oberbürgermeister ist vorläufig seines Amtes enthoben worden. Bernd Wiegand hatte sich im Januar frühzeitig gegen Corona impfen lassen.

Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos). Archivbild
Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos). Archivbild
Quelle: Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) ist vorläufig seines Amtes enthoben worden. Das teilte das Landesverwaltungsamt in Sachsen-Anhalt als zuständige Kommunalaufsichtsbehörde mit. Mit Verfügung vom 7. Juni sei Wiegand "vorläufig seines Dienstes als Hauptverwaltungsbeamter der Stadt Halle (...) enthoben", hieß es.

Wiegand hatte sich im Januar frühzeitig gegen Corona impfen lassen. Ihm wird vorgeworfen, für diese und weitere Verstöße gegen die vom Bund erlassene Impfreihenfolge verantwortlich zu sein.

Wiegand uneinsichtig

Durch Medienrecherchen wurde in der Folge bekannt, dass das von der Verwaltungsspitze etablierte System der Vergabe von Impfstoffresten in Halle dazu geführt hatte, dass auch weitere Mitglieder der Stadtverwaltung sowie des Stadtrates bereits verfrüht gegen Corona geimpft worden waren.

Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand wurde am Mittwoch vorläufig vom Stadtrat suspendiert. Er ließ sich im Januar vorzeitig gegen das Coronavirus impfen, wodurch das Vertrauensverhältnis ihm gegenüber massiv gestört wurde.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Auch die Staatsanwaltschaft Halle leitete daraufhin Ermittlungen gegen Wiegand ein. Wiegand selbst gab sich uneinsichtig, verwickelte sich in Widersprüche und betonte wiederholt, nichts Unrechtes getan zu haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.