Sie sind hier:
Exklusiv

ZDF-Sommerinterview : Lang gegen Lindner: Nein zu Atomkraft bleibt

Datum:

Die Grünen-Vorsitzende Ricarda Lang wendet sich im ZDF-Sommerinterview gegen FDP-Chef Lindner. Dessen Vorschlag für längere AKW-Laufzeiten bis 2024 lehnt sie ab. Vorerst.

Sehen Sie hier das ZDF-Sommerinterview mit Grünen-Vorsitzenden Ricarda Lang in voller Länge.

Beitragslänge:
20 min
Datum:

In der Ampel-Koalition verschärft sich der Streit um längere Laufzeiten von Atomkraftwerken. Grünen-Vorsitzende Ricarda Lang lehnt den Vorschlag von FDP-Chef Christian Lindner ab, die drei deutschen Meiler bis 2024 am Netz zu lassen. Lang sagt im ZDF-Sommerinterview:

Das, was Christian Lindner da will, ist der Wiedereinstieg in die Atomkraft und das wird es mit uns auf jeden Fall nicht geben.
Ricarda Lang, Bündnis 90/Die Grünen

Lang wirft Lindner vor, eine unernste Debatte zu führen. Atomkraft helfe in Bezug auf fehlendes russisches Gas nur "ganz, ganz, ganz wenig". Es gebe andere Mittel, Gas zu ersetzen - zum Beispiel durch den Einsatz von Kohlekraftwerken. "Das ist für mich als Klimaschützerin kein einfacher Schritt", sagt sie.

Lang lässt Hintertürchen für Atomkraft offen

Lang fordert in dem Interview einen schnelleren Ausbau der erneuerbaren Energien. Hier hätten in den vergangenen 16 Jahren unter anderem CDU und CSU versagt, namentlich nennt Lang den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder. Lang sagt:

Ich erwarte von allen, die uns in diese Lage gebracht haben, dass sie endlich Teil einer Lösung werden.
Ricarda Lang, Bündnis 90/Die Grünen

Ein Hintertürchen für längere Laufzeiten lässt Lang allerdings offen: den sogenannten Stresstest. Zwar habe man bei der Stromversorgung derzeit eine gesicherte Lage. Aber: "Wir rechnen es noch mal nach und schauen uns das Ergebnis an", so Lang.

Sollte das Ergebnis dieses Stresstests eine befristete Laufzeitverlängerung der bestehenden Atomkraftwerke nahelegen, wäre offenbar auch ein Ja der Grünen und ein Kompromiss in der Ampel denkbar. Ein in Stein gemeißeltes Nein jedenfalls vermeidet Lang im ZDF-Sommerinterview.

Grünen-Vorsitzende Ricarda Lang kritisiert den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder. Er habe beim Ausbau erneuerbarer Energien versagt, sagt sie im ZDF-Sommerinterview.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Lang fordert Entgegenkommen von FDP

Angesichts hoher Preise fordert Lang noch im Herbst weitere Entlastungen, gerade für Menschen mit geringem Einkommen. "Natürlich für Menschen, die in Hartz IV leben, aber auch die, die knapp darüber sind". Finanziert werden müsse dies unter anderem durch eine Übergewinnsteuer, also durch Steuererhöhungen für Unternehmen wie Shell.

Die FDP müsse ihre Ablehnung der Übergewinnsteuer überdenken. So wie die Grünen ihr Nein zur Kohle relativiert hätten, müsse sich jetzt auch Christian Lindner der neuen Realität stellen. Das sei zwar schwierig, aber:

Da müssen alle bereit sein, über ihren Schatten zu springen. Das erwarte ich auch vom Koalitionspartner.
Ricarda Lang, Bündnis 90/Die Grünen

Doch Christian Lindner hat dieser Forderung bereits eine Absage erteilt: "Wir sollten alles unterlassen, was Arbeitsplätze, die wirtschaftliche Entwicklung, das Vertrauen in den Standort Deutschland gefährdet", sagt er am Sonntag im ZDF. Nach einem Ja zur Übergewinnsteuer klingt das nicht, eher nach neuem Streit in der Ampel.

Die ZDF-Sommerinterviews 2022

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.