Sie sind hier:
Exklusiv

Steinmeiers zweite Amtszeit - Müsste es nicht eine Frau sein?

Datum:

Frank-Walter Steinmeier hat sich früh festgelegt: Der Bundespräsident will eine zweite Amtszeit. Seine größte Schwäche spricht er im ZDF jetzt von sich aus an: sein Geschlecht.

Sehen Sie hier das ganze ZDF-Sommerinterview mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Beitragslänge:
20 min
Datum:

Eigentlich hat Frank-Walter Steinmeier keine Chance. Aber die will er offenbar nutzen. Steinmeier strebt eine zweite Amtszeit als Bundespräsident an. Und das, obwohl...

  • ... unklar ist, welche Mehrheit ihn am 13. Februar 2022 wählen soll.
  • ... er einen Nachteil hat, an dem er nichts ändern kann: sein Geschlecht.

Im ZDF-Sommerinterview geht Steinmeier mit seiner größten Schwäche offensiv um. Im Verlauf des nächsten halben Jahres werde sicherlich diese Frage thematisiert werden, sagt er: "Müsste es nicht eine Frau sein?"

Mit welchem Argument Steinmeier für sich wirbt

Steinmeier bringt das Thema von sich aus auf. Er will seiner größten Schwäche offenbar aktiv etwas entgegensetzen. Und zwar: Kontinuität. Steinmeier sagt:

Ich würde gerade mit Blick auf eine hoffentlich zu Ende gehende Pandemie die Brücke in eine Zukunft nach der Pandemie mit schlagen helfen.
Frank-Walter Steinmeier

Es ist das Argument, das FDP-Vize Wolfgang Kubicki bereits vor einem Monat vorgetragen hatte: "In diesen unruhigen Zeiten brauchen wir Verlässlichkeit im Schloss Bellevue", sagte Steinmeier-Unterstützer Kubicki im "Spiegel".

Steinmeier greift das auf und sagt: "Ich bringe das mit, was man von mir kennt und das wird entweder wertgeschätzt oder nicht wertgeschätzt." Es ist seine Version des Merkel'schen "Sie kennen mich".

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bewirbt sich um eine zweite Amtszeit. Im ZDF stellt er selbst die Frage, ob das nächste Staatsoberhaupt nicht eine Frau sein müsste.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Läuft sich Katrin Göring-Eckardt warm?

Könnte Beständigkeit nach Corona wichtiger sein als die Frage nach dem Geschlecht des Staatsoberhaupts? Längst werden in Berlin andere Namen genannt.

Allen voran: Katrin Göring-Eckardt. Die Grünen-Frontfrau wäre als ehemalige Präsidentin des Evangelischen Kirchentags auch Konservativen als erste Frau im Staat vermittelbar.

Grünen-Bundestagsfraktionschefin Katrin Göring-Eckardt. Archiv
Katrin Göring-Eckardt könnte sich möglicherweise eine Mehrheit sichern. (Archiv).
Quelle: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild

Sollte es nach der Bundestagswahl zu Schwarz-Grün kommen, hätte eine Frau der Grünen vermutlich eine Mehrheit in der Bundesversammlung sicher. Allerdings dürften auch CDU und CSU nach einer geeigneten Kandidatin aus den eigenen Reihen suchen.

Steinmeier: Langfristig denken nach Corona

Steinmeier jedenfalls verweist im ZDF-Sommerinterview auf seine Rolle während der Pandemie. Bewusst habe er sich während der schwersten Phase nicht zu seiner eigenen Zukunft geäußert, sondern Themen gesetzt - allen voran der Zusammenhalt in der Pandemie. Jetzt soll Corona seine Brücke in eine zweite Amtszeit werden.

Exklusiv

ZDF-Sommerinterview - Steinmeier fürchtet Wahlkampf-Schlammschlacht 

Nach den Vorwürfen gegen Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock äußert Bundespräsident Steinmeier eine Mahnung: Er habe Sorge, dass der Wahlkampf eine Schlammschlacht werden könnte.

von Dominik Rzepka

Steinmeier mahnt, nach der Pandemie langfristiger zu denken, auch in Bezug auf die Klimakatastrophe. "Wir werden uns ganz stark verändern müssen", sagt er. Auf die gesamte Gesellschaft komme eine massive Transformation zu. Die Dynamik werde unterschätzt. Auch eine neue Regierung brauche "viel Mut".

So also begründet Steinmeier seine Bewerbung. Die Welt verändert sich. Da wäre es doch gut, so Steinmeier, wenn an der Spitze des Staates alles so bleibt, wie es ist.

Die weiteren ZDF-Sommerinterviews 2021

Folgen Sie "Berlin direkt" auf Twitter: @berlindirekt

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.