ZDFheute

Giffey findet Lohnlücke "unerhört"

Sie sind hier:

Zwischen Männern und Frauen - Giffey findet Lohnlücke "unerhört"

Datum:

Frauen verdienen immer noch deutlich weniger als Männer. Für Frauenministerin Giffey ist das nicht hinnehmbar. Sie fordert auch gesetzliche Änderungen.

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD). Archivbild
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD). Archivbild
Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Bundesfrauenministerin Franziska Giffey (SPD) hat es als "unerhört" bezeichnet, dass Frauen in Deutschland über das gesamte Erwerbsleben hinweg weit weniger verdienen als Männer. "Sie bekommen im Schnitt einen geringeren Stundenlohn und eine niedrigere Rente, übernehmen zugleich aber einen großen Anteil der unbezahlten Sorgearbeit", sagte Giffey dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Mit Appellen allein komme man hier nicht weiter. Notwendig seien sowohl ein Kulturwandel in den Unternehmen als auch gesetzliche Vorgaben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.